Termintipp

Vissi d’arte

© Dshamilja Kaiser

Johannes Erath

Johannes Erath

Der szenische Abend »Vissi d’Arte« feiert die Rückeroberung des Bühnenraums

Vissi d’arte“ – „Ich lebte für die Kunst“. Mit dieser Zeile hebt Toscas Klagegesang im zweiten Akt der Puccini-Oper an. Darin wendet sie sich an Gott und fragt, warum er sie so bestraft. Auch die Sängerinnen und Sänger der Oper am Rhein leben für die Kunst und dürften die Corona-Zwangspause der vergangenen Monate, durch die allein in Düsseldorf in der letzten Spielzeit 67 Vorstellungen abgesagt werden mussten, als eine Art Strafe empfunden haben. Nun soll der Bühnenraum mit all seinem Zauber, seinen wunderbaren Möglichkeiten und versteckten Stolperkanten wieder zurückgewonnen werden. Dass dies unter Federführung von Johannes Erath geschieht, ist ein Glücksfall, hat der 45-jährige Regisseur und Ausstatter doch auch durch seine poetisch aufgeladenen Bühnenbilder immer wieder für Aufsehen gesorgt. Konzipiert hat er ein kompaktes Programm mit Musik von Puccini, Verdi, Wagner, Strauss und Offenbach bis Nat King Cole: eine szenisch-musikalische Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Situation. (Sören Ingwersen)

Interpreten

Morenike Fadayomi
Maria Kataeva
Stefan Heidemann
Andrés Sulbarán & Heidi Elisabeth Meier (Gesang)
Düsseldorfer Symphoniker
Wolfgang Wiechert (Leitung)
Johannes Erath (Regie)

Programm

Werke von Puccini
Verdi
Wagner
Strauss
Offenbach
u. a.

Termine

Vergangene Termine

Freitag, 02.10.2020
19:30 Uhr Premiere

Auch interessant

Duisburg: de-symphonic – a symphonic sound­scape

Als flöge die Sinfonie nach einer Explosion auseinander

Die Open-Air-Klanginstallation „de-symphonic“ dekonstruiert Beethovens „Pastorale“, die an zwölf Orten von Lichteffekten flankiert wird. weiter

Interview Axel Kober

„Natürlich ist es kein Wunschkonzert“

Axel Kober hat sich als Generalmusikdirektor in Duisburg und Düsseldorf so machen Traum erfüllt – und erwies sich in den letzten Monaten als flexibler Krisenmanager. weiter

Preisvergabe „Das Publikum des Jahres 2017“

Preisverleihung in Duisburg

Am 24. April wurde in der Duisburger Mercatorhalle dem Publikum der Duisburger Philharmoniker der von concerti ausgelobte Preis „Das Publikum des Jahres 2017“ verliehen weiter