Schubertiade Hohenems

Yaara Tal & Andreas Groethuysen, Sergey Malov, Raphaela Gromes

Interpreten

Yaara Tal & Andreas Groethuysen
Sergey Malov (Violine)
Raphaela Gromes (Violoncello)

Programm

Schubert: Tempo di marcia aus „Divertissement sur des motivs originaux francais“ e-Maoo
Rondo A-Dur
Deux Marches Caractéristiques C-Dur
20 Ländler (Bearbeitung für Klavier zu vier Händen von Johannes Brahms); Symphonie Nr. 7 h-moll „Unvollendete“ (Bearbeitung für Klavier zu vier Händen
Violine und Violoncello von Carl Burchard)

Termine

Sonntag, 06.10.2019
16:00 Uhr
Markus-Sittikus-Saal Hohenems

Auch interessant

Buchtipp: Peter Härtling – Schubert

Schattenseiten eines Genies

Im zweiten Teil unserer Literaturserie widmen wir uns Peter Härtling und seinem Roman „Schubert“. weiter

Rezension Heinz Holliger – Schubert: Sinfonien Nr. 1 & 5

Kontrastreicher Schubert

Heinz Holliger sucht die Individualität Schuberts in den Kompositionen, die am Übergang zwischen Klassik und Romantik stehen. weiter

Rezension Sir András Schiff – Schubert

Unerhörte Klangwelten

Schuberts intime Klaviermusik erscheint in Sir András Schiffs sensibler wie unprätentiöser Deutung mitunter in völlig neuem Licht. weiter