< Zur Übersicht

Emmanuel Pahud © Denis Felix

Emmanuel Pahud

Samstag, 27. Januar 2018, 20:00 Uhr
Laeiszhalle Hamburg (Hamburg)

Emmanuel Pahud, Jean-Guihen Queyras & Eric Le Sage

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Emmanuel Pahud (Flöte)
Jean-Guihen Queyras (Violoncello)
Eric Le Sage (Klavier)

Haydn: Trio G-Dur Hob. XV:15
Schumann: Fantasiestücke op. 88
Hosokawa: Auftragswerk
Weber: Trio g-Moll op. 63
Martinů: Trio

    Rezensionen

    Rau und zart
    CD-Rezension Emmanuel Pahud

    Rau und zart

    Emmanuel Pahud beleuchtet Werke rund um die Französische Revolution weiter

    Haute Cuisine
    CD-Rezension Emmanuel Pahud

    Haute Cuisine

    Nicht Koch und Kellner, sondern fünf Chefs auf Augenhöhe: „Les Vents Français“ verkosten die raffinierten Aromen der französischen Holzbläsertradition auf ihrer ersten Doppel-CD weiter

    Geniale Klänge
    CD-Rezension Emmanuel Pahud

    Geniale Klänge

    Auf seiner neuen CD spielt Emmanuel Pahud mit dem Gitarristen Christian Rivet Werke von Bartók, Shankar, Rivet, Händel, Ohana, Carter, Molino, Hosokawa, Piazzolla. weiter

    Auch interessant

    Emmanuel Pahud © Josef Fischnaller

    Emmanuel Pahud
    Interview Emmanuel Pahud

    „Ich habe einfach Appetit“

    Der Flötist Emmanuel Pahud über musikalischen Hunger, enthusiastische Dirigenten und die Bedeutung der Motivation. weiter

    © Nicolas Tavernier

    Spielort: die mittelalterliche Burg von Salon-de-Provence
    Festivalguide

    In lauer Sommerluft

    Emmanuel Pahud lädt alljährlich Musiker und Publikum zu Konzerten in den Burghof von Salon-de-Provence weiter

    © Josef Fischnaller/EMI

    „Dem König hört man anders zu“
    Interview Emmanuel Pahud

    „Dem König hört man anders zu“

    Der Flötist Emmanuel Pahud über den Komponisten und Flötisten Friedrich II. weiter

    Kommentare sind geschlossen.