< Zur Übersicht

Kahchun Wong © Lavender Chang

Kahchun Wong

Sonntag, 18. März 2018, 16:30 Uhr
Meistersingerhalle (Nürnberg)

Antrittskonzert Kahchun Wong

Endlich angekommen: Chefdirigent Kahchun Wong gibt seinen Einstand in Nürnberg

Für die Nürnberger Symphoniker ist ihr neuer Dirigent ein echter Glücksfall. Mit erst 31 Jahren bringt Kahchun Wong nicht nur Engagement mit, sondern auch internationales Flair. Er studierte in seiner Heimat Singapur am Yong Siew Toh Konservatorium Komposition, dann Dirigat – an der Hanns-Eisler Musikhochschule Berlin. Größen wie Bernard Haitink, Gustavo Dudamel und Esa-Pekka Salonen zählen zu seinen Förderern. Auch bei Kurt Masur bekam er noch einigen Feinschliff.

Wong gewann verschiedene Auszeichnungen, darunter im Mai 2016 den Gustav-Mahler-Wettbewerb. Er dirigierte schon die Sinfonieorchester von Tokio, Taiwan, Shanghai und Shenzen, aber auch Orchester von Berlin bis Triest und Valencia. Mehr als einmal stellte er sich bei Bedarf spontan vor ein Orchester und entlockte diesem erstaunlichen Wohlklang. So lief das auch bei seinem ersten Konzert mit den Nürnberger Symphonikern im Oktober 2016. Seitdem war er der dortige Wunsch-Chef. Zuerst wurde er aber von Gustavo Dudamel noch mit nach Los Angeles genommen, um das Philharmonieorchester zu dirigieren. Doch jetzt steht seiner endgültigen Ankunft in Nürnberg nichts mehr im Wege. (Christina Bauer)

Gestatten: Wong

Nürnberger Symphoniker
Kahchun Wong (Leitung)

Prangcharoen: Phenomenon
Schubert: Sinfonie Nr. 7 „Unvollendete“
Mahler: Sinfonie Nr. 5

    Kommentare sind geschlossen.