Klassik-Charts Februar 2017

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Februar 2017

Erhebungszeitraum: 06.01.2017– 02.02.2017

© Mark Hanauer

1. Gustavo Dudamel & Wiener Philharmoniker

Neujahrskonzert 2017
Sony Classical

Dudamel und die Wiener Philharmoniker – das funktioniert
prächtig: Nachdem das Mussorgsky-Album vom Dezember schon
ein Hit war, verkauft sich auch die Neujahrs-CD bestens.

2. Thomas Hengelbrock & NDR Elbphilharmonie Orchester

Elbphilharmonie First Recording 
Sony Classical

3. Jonas Kaufmann

Dolce Vita
Sony Classical

4. Zuzana Růžičková

Bach: The Complete Keyboard Works
Erato

Růžičková war die erste Künstlerin, die sämtliche Klavierwerke
Bachs auf Cembalo aufnahm. Dass die historische Leistung nicht
nur fürs Archiv taugt, zeigt diese Neuauflage.

5. Ludovico Einaudi

Elements
We Love Music

6. Daniil Trifonov

Transcendental
Deutsche Grammophon

Unerhört, mit welcher Perfektion und Leichtigkeit dieser
25-jährige Pianist die schwersten Werke der Klavierliteratur
spielt – wie hier Liszts „Études d’exécution transcendante“.

7. Jonas Kaufmann

Nessun dorma – The Puccini Album
Sony Classical

8. Max Richter

Three Worlds: Music from Woolf Works 
Deutsche Grammophon

9. Valer Sabadus, Nuria Rial & Kammerorchester Basel

Sacred Duets
Sony Classical

10. Anna Netrebko

Verismo
Deutsche Grammophon

Netrebko erkundet die dramatischen Töne des Verismo. Den Tod
ihrer Manon Lescaut samt vorhergehendem Liebesduett besingt sie
übrigens mit Ehemann Yusif Eyvazov.

11. Philippe Jaroussky

Bach & Telemann: Sacred Cantatas
Erato

Philippe Jaroussky wagt sich in sprachlicher Hinsicht auf
fremdes Terrain und sang erstmals eine Aufnahme in deutscher
Sprache ein. Begleitet wird er vom Freiburger Barockorchester.

12. Alison Balsom

Jubilo – Fasch, Corelli, Torelli & Bach 
Warner Classics

Schon früh begeisterte sich Alison Balsom für Bach-Choräle,
die sie nun eingespielt hat – erweitert um weitere festlich-barocke
Werke, für die die Britin teilweise zur Naturtrompete greift.

13. Vox Luminis, Lionel Meunier & Bart Jacobs

Ein feste Burg ist unser Gott 
Ricercar

Martin Luther hat nicht nur komponiert, seine Texte wurden
auch von zahlreichen anderen Komponisten vertont. Das Ensemble
Vox Luminis macht dieses Œuvre auf acht CDs hörbar.

14. Nigel Kennedy, Oxford Philharmonic Orchestra & The Stella

My World
Neue Meister

15. Lang Lang

New York Rhapsody
Sony Classical

16. Wiener Philharmoniker

Neujahrskonzert: Die gesamten Werke
Sony Classical

17. Sol Gabetta, Sir Simon Rattle, Krzysztof Urbański

Sol Gabetta Live
Sony Classical

18. Daniel Barenboim & Staatskapelle Berlin

Bruckner: Complete Symphonies
Deutsche Grammophon

Barenboims dritte Einspielung aller Bruckner-Sinfonien, diesmal
mit der Staatskapelle Berlin, legitimiert erneut, dass der
Dirigent als bester Bruckner-Interpret unserer Zeit gilt.

19. Murray Perahia

Bach: The French Suites
Deutsche Grammophon

…und noch ein Bach-Fan: Jeden Tag beschäftigt er sich mit dem
Barockkomponisten – er gebe ihm Kraft, sagt Murray Perahia. Nun
hat er dessen „Französische Suiten“ eingespielt.

20. Il Volo

Notte Magica – A Tribute to the Three Tenors
Masterworks

Ermittelt von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e. V.

Termine

Mittwoch, 22.04.2020 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Beethoven: Fidelio (konzertant)

Christiane Libor (Leonore), Solistenensemble, Orfeó Català, Cor de Cambra del Palau de la Música, Mahler Chamber Orchestra, Gustavo Dudamel (Leitung), Alberto Arvelo (Regie)

Donnerstag, 11.06.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll „Auferstehung“

Anett Fritsch (Sopran), Alisa Kolosova (Mezzosopran), Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Gustavo Dudamel (Leitung)

Freitag, 12.06.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll „Auferstehung“

Anett Fritsch (Sopran), Alisa Kolosova (Mezzosopran), Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Gustavo Dudamel (Leitung)

Samstag, 13.06.2020 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll „Auferstehung“

Anett Fritsch (Sopran), Alisa Kolosova (Mezzosopran), Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Gustavo Dudamel (Leitung)

Samstag, 13.06.2020 22:00 Uhr Philharmonie Berlin

Lateinamerikanische Nacht

Philharmonie „Late Night“
Samstag, 20.06.2020 20:15 Uhr Waldbühne Berlin

Olympische Nacht

Berliner Philharmoniker, Gustavo Dudamel (Leitung)

Auch interessant

Interview Gustavo Dudamel

„Ich malte mir aus, an Karajans Stelle zu stehen“

Der venezolanische Dirigent Gustavo Dudamel über Gemeinschaftsgefühl im Orchester, Heimatliebe und den neuen Papst weiter

Die Berliner Philharmoniker live im Kino

Die Berliner Philharmoniker im Kino

In High Definition und exzellentem Surround-Sound: Die Berliner Philharmoniker live im Kino weiter

Rezensionen

CD-Rezension Pictures At An Exhibition

Gehetzt

Künstlerisch bleibt diese Neueinspielung trotz ihrer technischen Brillanz weit hinter vergleichbaren Aufnahmen zurück weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *