Anzeige

(beendet) Buch-Verlosung: Briefwechsel 1858 - 1874 von Pauline Viardot & Julius Rietz

Kulturbotschafterin Europas

Die intensiven und persönlichen Briefwechsel zwischen der Musikerin Pauline Viardot-García und dem Dirigenten Julius Rietz sind im Georg Olms Verlag erschienen. concerti verlost zehn Exemplare.

© Georg Olms Verlag

Julius Rietz und Pauline Viardot-García

Julius Rietz und Pauline Viardot-García

Pauline Viardot-García war eine der einflussreichsten Musikerinnen des 19. Jahrhunderts und wurde zu einer Kulturbotschafterin Europas. Vor 200 Jahren wurde sie am 18. Juli 1821 in Paris geboren und war ein wahres Multitalent: Sängerin, Gesangslehrerin, Komponistin, Arrangeurin, Pianistin, Organistin, Volksmusiksammlerin, Herausgeberin, Veranstalterin – und vor allem offen für verschiedene Kulturen und musikalische Strömungen. Damit war sie das Gegenteil ihres Briefpartners Julius Rietz, der sein Augenmerk hauptsächlich auf die Ästhetik deutsch-österreichischer Instrumentalmusik richtete. Kein Wunder also, dass die Briefwechsel zwischen der weltoffenen Künstlerin und dem konservativen Dirigenten alle Gefühlsebenen durchschreiten, von wild-romantisch bis hin zu melancholisch-jammernd.

concerti verlost zehn Exemplare von „Pauline Viardot-García/Julius Dietz – Der Briefwechsel 1858–1874“, erschienen im Georg Olms Verlag.

Die beiden Künstler lernten sich während eines Konzerts in Leipzig kennen. Pauline stand auf der Bühne, Julius war als Nachfolger seines Freundes Felix Mendelssohn Kapellmeister des Gewandhausorchesters. Aus dieser Begegnung entstand eine leidenschaftliche und sehr persönliche Brieffreundschaft, die teils mehrere Briefe täglich umfasste – beinahe schon eine Liebesgeschichte in Papierform. Ihre Schriftwechsel erlauben nicht nur einen Einblick in ihr Seelenleben, sondern auch in ihre musikalische Werkstatt sowie ihre so unterschiedlichen Arbeitsweisen und Musikpraxen.

Der umfangreich kommentierte Band stellt das erhaltene Briefmaterial vor, liefert deutsche Übersetzungen der zum Teil in französischer Sprache verfassten Briefe und bezieht auch bisher unveröffentlichtes Brief- und Notenmaterial sowie die Tagebücher von Julius Rietz mit ein. Herausgeberin ist die Musikwissenschaftlerin Beatrix Borchard, führende Expertin zu Leben und Werk von Pauline Viardot-García, sowie die Musikwissenschaftlerin und Sängerin Miriam-Alexandra Wigbers.

Die Verlosung ist beendet. Wir danken für Ihre Teilnahme und wünschen viel Glück!

Jetzt auch im Handel erhältlich!

Anzeige

Der Briefwechsel 1858 – 1874 von Pauline Viardot und Julius Rietz

Beatrix Borchard & Miriam-Alexandra Wigbers (Hrsg.)
663 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-487-15981-2
€ 68,00
Georg Olms Verlag

Auch interessant

Anzeige
CD-Verlosung Lilit Grigoryan – Música Callada

Schweigende Musik

Lilit Grigoryan hat den Klavierzyklus „Música Callada“ des katalanischen Komponisten Federico Mompou eingespielt. concerti verlost fünf CDs. weiter

Anzeige
CD-Verlosung Lea Birringer – Transformation

Verwandlung

Geigerin Lea Birringer geht auf ihrem Soloalbum „Transformation“ auf musikalische Entdeckungsreise durch drei Jahrhunderte. concerti verlost fünf signierte CDs. weiter

Anzeige
(beendet) Ticket-Verlosung Telekom Street Gig Klassik in der Elbphilharmonie

Premiere in der Elbphilharmonie

Das Beethoven Orchester Bonn bringt Beethovens durch künstliche Intelligenz vollendete 10. Sinfonie nach Hamburg. concerti verlost 1 x 2 Tickets. weiter

Kommentare sind geschlossen.