Anzeige

Verlosung Deutsche Kammerakademie Neuss spielt Gossec

Der bedeutendste französische Sinfoniker

Die Deutschen Kammerakademie Neuss interpretiert Sinfonien von François-Joseph Gossec. concerti verlost drei CDs.

© Jochen Rolfes

Deutsche Kammerakademie Neuss

Vor vierzig Jahren hatte der Pädagoge, Cellist und Dirigent Johannes Goritzki die Fundamente der Deutschen Kammerakademie Neuss gelegt. Seine Idee war es, ein Streichorchester von der Transparenz und Feinheit eines Quartetts zu schaffen. Seitdem hat die Deutsche Kammerakademie Neuss über 40 CD-Einspielungen veröffentlicht, die oftmals fast vergessene Werke zu neuem Leben erwecken. So wie ihr jüngstes Album, das sich ganz François-Joseph Gossec und seinem erstmals komplett eingespielten sinfonischen Zyklus Opus 4 widmet.

concerti verlost drei CDs.

Der gebürtige Belgier gilt nicht nur als der Komponist der französischen Revolution sondern mit seinen ungefähr 50 Sinfonien auch als bedeutendster französischer Sinfoniker in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Doch der bei weitem größte Teil seiner sinfonischen Werke entstand bis ca. 1780 – danach, so heißt es, mag ihm die zunehmende Popularität der Sinfonien Haydns in Paris die Lust an der Gattung verleidet haben.

Mit dieser Einspielung, dem vor 260 Jahren gedruckten Opus 4, haben Simon Gaudenz und die Deutsche Kammerakademie Neuss einen Zyklus festgehalten, der vor allem Liebhaber des galanten Stils und meisterlich musizierender Kammerorchester begeistern wird.

Die Verlosung ist beendet. Danke für Ihre Teilnahme und viel Glück!

Jetzt auch im Handel erhältlich

François-Joseph Gossec: Sinfonien op. 4 Nr. 1-6
Deutsche Kammerakademie Neuss
Simon Gaudenz (Leitung)
cpo

Termine

Sonntag, 22.09.2019 16:30 Uhr Tonhalle Düsseldorf
Sonntag, 27.10.2019 18:00 Uhr Zeughaus Neuss

Ya Dong, Christian Wetzel, Deutsche Kammerakademie Neuss, Isabelle van Keulen

R. Strauss: Sextett-Einleitung zu „Capriccio“ op. 85 & Metamorphosen, Franke: ARKA – 3 Rituale für Pipa, Oboe, Streicher, Pauke und Schlagzeug (UA)

Sonntag, 24.11.2019 18:00 Uhr Zeughaus Neuss

Antonio Di Cristofano, Deutsche Kammerakademie Neuss, Lavard Skou Larsen

Lekeu: Adagio pour quatuor d’orchestre, Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll (Fassung für Streicher), Conti: Le Torte di Hukvaldy, Mozart: Sinfonie Nr. 34 C-Dur KV 338

Sonntag, 15.12.2019 18:00 Uhr Zeughaus Neuss

Weihnachtskonzert

Deutsche Kammerakademie Neuss, Nicholas Daniel (Leitung & Oboe)

Rezensionen

REZENSION DEUTSCHE KAMMERAKADEMIE NEUSS

Leben an sich

Diese Aufnahme der Deutschen Kammerakademie Neuss beweist, wie lohnend Heinrich Kaminskis Musik ist. weiter

Kommentare sind geschlossen.