Anzeige

Verlosung Kirill Petrenko

Spannender Neuanfang

concerti verlost fünf CDs von Tschaikowskys „Pathétique“ mit Kirill Petrenko und den Berliner Philharmonikern.

© Berliner Philharmoniker Recordings

Jetzt in der Hardcover-Edition erhältlich: Kirill Petrenko dirigiert Tschaikowsky

Jetzt in der Hardcover-Edition erhältlich: Kirill Petrenko dirigiert Tschaikowsky

Es ist die erste Audio-Veröffentlichung der Berliner Philharmoniker unter der Leitung ihres neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko. Auf dem orchestereigenen Label Berliner Philharmoniker Recordings dokumentieren sie mit Tschaikowskys „Pathétique“ vom März 2017 aus der Berliner Philharmonie ein Konzert das von Publikum und Presse wie vom Orchester selbst gleichermaßen mit Spannung erwartet sowie begeistert aufgenommen wurde. Diese Aufnahme gibt die ganze Klangpracht und Intensität der Interpretation wieder und bietet bereits einen kleinen Vorgeschmack auf den spannenden Neubeginn.

concerti verlost fünf CDs!

Die hochwertige Hardcover-Edition präsentiert die Aufnahme auf einer CD/SACD, die auf jedem CD- und SACD-Player abspielbar ist. Sie ermöglicht eine Wiedergabe entweder mit bestem CD-Klang oder – bei der Nutzung als SACD – in hochaufgelöster Audio-Qualität sowie im Surroundsound. Zudem ist die Aufnahme als LP erhältlich. Das umfangreiche Booklet bietet einen Essay, der unter anderem Petrenkos Sicht auf Tschaikowskys Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 und diese Aufnahme wiedergibt.

© Chris Christodoulou

Kirill Petrenko

Olaf Maninger, Solocellist und Medienvorstand der Berliner Philharmoniker, erklärt begeistert: „In dieser Aufführung kulminierten all die Qualitäten unseres künstlerischen Miteinanders, die zwei Jahre zuvor die Entscheidung des Orchesters für Kirill Petrenko herbeigeführt hatten. Intensive Proben und konzentrierte Arbeit an Klängen, Farben und Phrasierungen führten im Moment des Konzerts zu einem Musizieren, das ganz aus dem Augenblick geboren war, voller Hingabe, Energie und Emotion. Wir freuen uns sehr, dass unser Publikum in aller Welt diese großartige Aufführung mit dieser Einspielung nacherleben kann, um sich mit uns auf einen wunderbaren Neuanfang mit Kirill Petrenko einzustimmen.“

Die Verlosung ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Sehen Sie hier den Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab sofort erhältlich

Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko (Leitung)
Berliner Philharmoniker Recordings

Termine

Donnerstag, 23.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Nikolai Lugansky, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu
„Die Zarenbraut“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll op. 1, Chausson: Sinfonie B-Dur op. 20

Freitag, 24.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Nikolai Lugansky, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu
„Die Zarenbraut“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll op. 1, Chausson: Sinfonie B-Dur op. 20

Samstag, 25.09.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Nikolai Lugansky, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu
„Die Zarenbraut“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll op. 1, Chausson: Sinfonie B-Dur op. 20

Donnerstag, 30.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt (Leitung)

Freitag, 01.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt (Leitung)

Samstag, 02.10.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt (Leitung)

Donnerstag, 07.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Augustin Hadelich, Berliner Philharmoniker, Gustavo Gimeno

Ligeti: Concert Românesc, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Freitag, 08.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Augustin Hadelich, Berliner Philharmoniker, Gustavo Gimeno

Ligeti: Concert Românesc, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Samstag, 09.10.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Augustin Hadelich, Berliner Philharmoniker, Gustavo Gimeno

Ligeti: Concert Românesc, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Donnerstag, 14.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruno Delepelaire, Berliner Philharmoniker, John Williams

Williams: Elegy für Violoncello u. a.

Auch interessant

TV-Tipp: Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker

Unter freiem Himmel

rbbKultur überträgt das Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker live von der Freilichtbühne im Berliner Olympiapark. weiter

Online-Tipp 14.3.: Berliner Philharmoniker im Livestream

Simon Rattle im Wohnzimmer

Zum zweiten Mal kann man die Berliner Philharmoniker und Simon Rattle zwar nicht in der Philharmonie, dafür aber von zu Hause aus erleben. weiter

Multimedia-Tipp: Berliner Philharmoniker öffnen Digital Concert Hall

Online geöffnet!

Die Berliner Philharmoniker öffnen die Digital Concert Hall ab sofort kostenlos für alle Zuschauer. weiter

Rezensionen

Rezension Kirill Petrenko – Mahler: Sinfonie Nr. 7

Meilenstein

Kirill Petrenko und das Bayerische Staatsorchester bringen Mahlers Siebte mit bronzener Schönheit und einem unverwechselbar rhapsodischen wie transparenten Musizierverständnis zum Leuchten. weiter

Rezension Rudolf Buchbinder – Beethoven

Kein Originalitätspreis

Rudolf Buchbinder kennt natürlich seinen Beethoven aus dem Effeff, aber da kann man auch gleich auf seinen Zyklus mit den Wiener Philharmonikern zurückgreifen. weiter

CD-Rezension Nikolaus Harnoncourt: Schubert - Sämtliche Sinfonien, Messen, D 678 & D 950, Alfonso und Estrella

Ganz wienerisch

Wertvoll und aufwendig: Die Berliner Philharmoniker mit einem neuen Schubert-Zyklus unter Nikolaus Harnoncourt weiter

Kommentare sind geschlossen.