Anzeige

CD-Verlosung Lautten Compagney Berlin – „Circle Line“

Renaissance trifft auf Minimal Music

Das neue Album der Lautten Compagney Berlin „Circle Line“ verbindet Musik von Guillaume Dufay mit Werken von Philip Glass. concerti verlost 4 CDs.

© Ida Zenna

Lautten Compagney Berlin

Lautten Compagney Berlin

Ihre Programme sind erfrischend neu und ihre Formate gehen gerne über Genregrenzen hinweg. Das gefällt selbst einem Publikum, das bislang nichts mit Alter Musik am Hut hatte. Die Lautten Compagney Berlin feiert mit zwei Konzerten im November neben ihrem 35-jährigen Bestehen auch die Premiere ihres neuen Albums „Circle Line“. Darauf spannt das Ensemble einen klanglichen Bogen über 600 Jahre – von der Renaissance bis zur Minimal Music.

concerti verlost vier CDs.

Genau so, wie das Leben keine geraden Linien kennt, ist auch die Musikgeschichte geprägt von Korrespondenzen und Wiederkehr. Das Programm des neuen Albums ist wie eine Fahrt in der Berliner Ringbahn, die die inneren Stadtbezirke der Hauptstadt umschließt.

Die Lautten Compagney Berlin führt zurück ins 15. Jahrhundert, zu den Werken des bedeutenden franko-flämischen Komponisten, Sängers und Musiktheoretikers Guillaume Dufay (um 1400–1474). Seine Werke weisen erstaunliche Parallelen zu den Strukturen der Minimal Music eines Philip Glass, Steve Reich oder John Cage auf. Streicher, Lauten, Gambe, Zink, Alt- und Tenorposaune treffen auf Saxofon und markante Perkussion. „Circle Line“ ist eine geglückte Melange zwischen Renaissance und Minimal Music.

Die Verlosung ist beendet. Danke für Ihre Teilnahme und viel Glück!

Jetzt im Handel erhältlich

Circle Line

Lautten Compagney Berlindhm

Termine

Samstag, 15.08.2020 14:00 Uhr ACO Thormannhalle Büdelsdorf

The Big Shakespeare: Sommernachtstraum (abgesagt)

Schleswig-Holstein Musik Festival
Sonntag, 16.08.2020 13:00 Uhr ACO Thormannhalle Büdelsdorf

The Big Shakespeare: Sommernachtstraum (abgesagt)

Schleswig-Holstein Musik Festival
Samstag, 12.09.2020 19:30 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Mittwoch, 16.09.2020 19:00 Uhr Schlossgartensalon Merseburg

Beethoven 250 – Das Orchester

Merseburger Orgelwochen
Samstag, 20.03.2021 11:00 Uhr Neumühle Alt-Ruppin Neuruppin
Samstag, 20.03.2021 15:00 Uhr Laurentiuskirche Rheinsberg
Samstag, 08.05.2021 19:30 Uhr Stadttheater Aschaffenburg

Händel: Alcina

lautten compagney Berlin, Wolfgang Katschner (Leitung), Niels Badenhop (Regie & Choreografie), Ballet Baroque Berlin

Freitag, 11.06.2021 19:00 Uhr Dom Halle (Saale)

Händel: Der Messias

MDR-Rundfunkchor, Lautten Compagney Berlin, Wolfgang Katschner (Leitung)

Sonntag, 20.06.2021 19:00 Uhr Philharmonie Mercatorhalle Duisburg

As on a Sunshine Summers’ Day

Tora Augestad (Mezzosopran), Lautten Compagney Berlin, Birgit Schnurpfeil (Violine & Leitung), Christian Filips (Moderation)

Sonntag, 20.03.2022 11:00 Uhr Neumühle Alt-Ruppin Neuruppin

Auch interessant

Blind gehört: Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney Berlin

„Hört sich nach guter Laune an“

Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney Berlin hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Festival Alter Musik in Bernau

Vielseitige Töne

Das Festival Alter Musik präsentiert in der Bernauer St. Marienkirche zum 24. Mal fünf Konzerte mit unterschiedlichen Formaten weiter

Porträt Lautten Compagney

Aus dem Klanglabor

Angefangen hat alles 1984 in einem Duo – seither hat
 die Neugier auf Entdeckungen die Lautten Compagney stetig wachsen lassen weiter

Rezensionen

Rezension Lautten Compagney – War & Peace 1618:1918

Kriegserfahrungen

Die Arrangements der Stücke aus der Moderne für Instrumente der Alten Musik funktionieren erstaunlich gut. weiter

CD-Rezension Händel/Vinci: Didone abbandonata

Verlassen

Wolfgang Katschner hat mit der Lautten Compagney und einer illustren Sängerschar eine atmosphärisch dichte, stimmige, packende, bunte Einspielung von „Didone abbandonata“ vorgelegt weiter

CD-Rezension Lautten Compagney – Misterio

Rosenkranz und Tango

Julia Schröder und die Lautten Compagney Berlin lassen die beiden Komponisten Biber und Piazzolla aufeinandertreffen weiter

Kommentare sind geschlossen.