Verlosung Schlossfestspiele Schwerin

Gewinnen Sie Karten für „Tosca“

concerti verlost 3x2 Karten für Giacomo Puccinis Meisterwerk „Tosca“ am 27.6. bei den Schlossfestspielen Schwerin

© Silke Winkler

Schlossfestspiele Schwerin

Schlossfestspiele Schwerin

„Drei brutale Akkorde: zwei tief, sich harmonisch spreizend – wie jemand sich breitbeinig in Pose stellt, der dritte hoch, grell und lang – wie ein böses Lachen. Mussolini? Göring? Nein: Baron Scarpia, der korrupte, lüsterne Chef der römischen Staatspolizei zur Zeit der Napoleonischen Kriege“, beschreibt Mathias Husmann den Beginn von Giacomo Puccinis Meisterwerk „Tosca“.

concerti und das Mecklenburgische Staatstheater verlosen 3×2 Karten für „Tosca“ am Mittwoch, 27.6.2018, um 20:30 Uhr. Für die Liebhaber dieses großen italienischen Opernwerks inszeniert das Mecklenburgische Staatstheater im Rahmen der Schlossfestspiele Schwerin den Puccini-Klassiker auf dem Alten Garten.

Schlossfestspiele Schwerin: Open-Air mit Schlossblick

© Silke Winkler

Schlossfestspiele Schwerin

Schlossfestspiele Schwerin

Der Alte Garten gilt als einer der schönsten historischen Plätze Norddeutschlands. Einst paradierten hier die Truppen des Großherzogs und Fürsten wurden herrschaftlich empfangen. Vor der prachtvollen Kulisse des Schlosses und unter dem Sternenhimmel über Schwerin steigen große Stimmen auf. Auch diesen Sommer wird der Platz wieder zur Bühne, wo die Besucher einen einzigartigen Blick auf das Geschehen sowie auf das Schloss haben, das sich eindrucksvoll im Schweriner See spiegelt.

Die Inszenierung wird von Operndirektor Toni Burkhardt mit den Solisten, dem Opernchor und Kinderchor des Mecklenburgischen Staatstheaters sowie der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin unter der Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert spannend vor spektakulärer Kulisse in Szene gesetzt.

Die Verlosung ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme und viel Glück!

Auch interessant

Premiere: „Weiße Rose“ in Schwerin

Für Zivilcourage und Widerstandsgeist bezahlten sie mit ihrem Leben

Udo Zimmermanns Kammeroper „Weiße Rose“ eröffnet Einblicke in die verwundeten Seelen der Geschwister Hans und Sophie Scholl. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *