Wittenberger Renaissance Musikfestival 2015

Frühneuzeitliches Disco-Fieber im Rathaus

„Musikalisch Allerley“ an historischen Orten beim Wittenberger Renaissance Musikfestival

© Corinna Kroll

Festkonzert zum Reformationstag in der Schlosskirche

Vor zehn Jahren rief der Wittenberger Lautenist Thomas Höhne erstmals Renaissancemusik-Kollegen in die geschichtsträchtige Renaissancestadt an der Elbe – seither hat sich hier ein Festival etabliert, das inzwischen sogar international aufhorchen lässt und Besucher aus aller Welt anzieht. Locken doch hier im Cranach-Jahr 2015 nicht nur ein „Musikalisch Allerley auf zween Lautten“ am authentischen Ort – in Cranachs Malsaal – sondern auch andere Orte wie die frisch renovierte Stadtkirche oder neue Räume wie das Stadthaus, dem Marco Beasley 2014 in einem fulminanten Konzert die Weihen der Alten Musik verlieh. Daneben werden von Künstlern wie dem Gambisten Lorenz Duftschmid aber auch Instrumental- und Tanzkurse angeboten, historische Instrumente und Musikalien ausgestellt. Und im Alten Rathaus verspricht der Renaissance-Tanzball gar frühneuzeitliches „Saturday Night Fever“.

Die Festivaldaten im Überblick:

Zeitraum: 23.10. – 1.11.2015

Künstler: Christine Pluhar & L’Arpeggiata, Wittenberger Hofkapelle u. a.

Ort: Wittenberg

Altes Rathaus Wittenberg

Wittenberger Renaissance Musikfestival

23. Oktober bis 01. November 2020

Das Wittenberger Renaissance Musikfestival hat es sich zur Aufgabe gemacht, in authentischer Umgebung die zahlreichen Facetten der Renaissancemusik erlerbar zu machen. Auf dem Festivalprogramm stehen neben hochkarätigen Konzerten auch Workshops und Austellungen. weiter

Auch interessant

Biennale für Neue Musik 2021

Die „konkrete Utopie“ im Hörerlebnis aufspüren

Die Metropolregion Rhein-Neckar steht vor der Premiere ihrer Biennale für Neue Musik. weiter

Martha Argerich Festival 2021

Eine Jahrhundertpianistin lädt ein nach Hamburg

Musizieren mit Freunden: Das Martha Argerich Festival findet zum dritten Mal in Hamburg statt. weiter

Blickwinkel: Jörg Plagmann

„Der Mensch folgt nun mal seinem Bedürfnis nach Nähe“

Seit seiner Gründung 1986 ist Jörg Plagmann mit dem SHMF verbunden. Er leitet die Konzertorganisation der Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival und ist Geschäftsführer der SHMF Service GmbH. weiter

Kommentare sind geschlossen.