Bücher-Rezensionen

Lesen Sie hier Rezensionen und Empfehlungen der neuesten Buch-Erscheinungen rund um das Thema klassische Musik.

Bücherherbst – Steinaecker/Bassewitz: Stockhausen

Im Rausch der Bilder

Autor Thomas von Steinaecker und Illustrator David von Bassewitz beleuchten Karlheinz Stockhauses Leben als Graphic Novel. weiter

Bücherherbst – Andreas Eichhorn (Hg.): 365 Tage mit Kurt Weill

Leben und Werk im Kaleidoskop

Der Almanach „365 Tage mit Kurt Weill“ wirft Schlaglichter auf den Komponisten. weiter

Bücherherbst – Claus-Steffen Mahnkopf: Die Kunst des Komponierens

Wie Musik entsteht

In seinem Buch beleuchtet Claus-Steffen Mahnkopf das Berufsfeld des Komponierens. weiter

Bücherherbst – Laurence Dreyfus: Parsifals Verführung

Er schluckte die Demütigungen

In seinem Roman beschreibt Laurence Dreyfus, wie Dirigent Hermann Levi Wagners „Parsifal“ verfällt. weiter

Bücherherbst – Ludwig Hartmann (Hg.): „Es ist das Leben!“

Ungemein anregend

Der Sammelband zum 100-jährigen Jubiläum der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik vermittelt die Faszination der Gattung. weiter

Bücherherbst – Eva Rieger: Isolde. Richard Wagners Tochter

Realer Wagner-Krimi

Eva Rieger beleuchtet die bittere Geschichte von Richard und Cosima Wagners erster gemeinsamer Tochter Isolde. weiter

Bücherherbst – Ewa Maria Wagner: Tristan-Akkord

Verstreute Dissonanzen

„Tristan-Akkord“ von Ewa Maria Wagner ist ein Roman über die Musik und das Schreiben, der lange nachklingt. weiter

Bücherherbst – Otto Brusatti: Der Gaukler mit Beethoven & Co

Wer nicht dienen will – dient mitunter dem Teufel

Otto Brusatti wandelt mit seinem neuen Roman „Der Gaukler mit Beethoven & Co.“ auf den Spuren von Thomas Mann. weiter

Bücherherbst – Kevin Clarke (Hg.): Breaking Free

Lohnende Entdeckungen

Aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt „Breaking Free“, wie das Musical-Genre heterosexuelle Normen unterwandert. weiter

Bücherherbst – Wolfgang Herles: Felsen in der Brandung

Unangepasste Traditionalisten

Wolfgang Herles präsentiert eine Künstlerchronik der Familien Braunfels und Hildebrand. weiter

Bücherherbst – Milan Turković: Pausentöne

Weltläufig und reflektiert

Fagottist Milan Turković erzählt in „Pausentöne“ aus seinem Musikerleben. weiter

Bücherherbst – Stephan Mösch: Wie viel Mozart braucht der Mensch?

Drängende Fragen

Die Essay-Sammlung „Wie viel Mozart braucht der Mensch?“ reflektiert die Voraussetzungen von Kunst. weiter

Bücherherbst – Lenz Koppelstätter: Almas Sommer

Verbotene Einblicke?

Lenz Koppelstätters Mahler-Roman zeichnet das Bild einer toxischen Künstlerehe. weiter

Bücherherbst – Nigel Kennedy: Mein rebellisches Leben

Geige in der Hand und Fußball im Kopf

In seiner Autobiografie „Mein rebellisches Leben“ öffnet Geiger Nigel Kennedy seinen Anekdotenschatz. weiter

Bücherfrühling – Christian Gerhaher: Lyrisches Tagebuch

Das Lied aus der Innensicht des Sängers

Bariton Christian Gerhaher bringt uns Werke nahe, die ihn immer wieder erstaunen und berühren. weiter

Bücherfrühling – Kira Thurman: Singing like Germans

Abgestempelt zum Klischee

Die ersten schwarzen Sänger in Deutschland: Kira Thurman liefert einen Abriss von knapp hundert Jahren Interpreten- und Interpretationsgeschichte. weiter

Bücherfrühling – Clemens Birnbaum u. a. (Hg.): Feuerwerk und Halleluja

Festschrift für den Barockmeister

Hier reiben sich nicht nur Händel-Fans die Hände. weiter

Bücherfrühling: Interview Katharina Hagena

„Wir dürfen alles singen, solange wir unsere Stimme kennen“

In ihrem Buch „Herzkraft“ beleuchtet Bestsellerautorin Katharina Hagena das Phänomen des Singens aus sehr persönlicher Perspektive. weiter

Bücherfrühling – Lavinia Greenlaw: Tonspuren. Erinnerungen an eine Jugend

Das Madrigal zum Wäschefalten

Die Lyrikerin Lavinia Greenlaw zeichnet den Soundtrack ihres Lebens nach. weiter

Bücherfrühling – Irmgard Knechtges-Obrecht: Clara Schumann. Ein Leben für die Musik

Sieben Kinder und Künstlerkarriere

Clara-Schumann-Biografie fächert ein reiches Leben auf. weiter