FESTIVALGUIDE Mosel Musikfestival 2015

Genussensemble aus Musik, Wein und Baukultur

Das Mosel Musikfestival bringt die ganze Region zum Klingen

© Artur Feller

Idylle an der Mosel: Open Air-Konzert in Bernkastel-Kues

„Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang …“: Luthers berühmter Vers mag in unseren Tagen chauvinistisch dünken. Doch an der Mosel nehmen die Menschen den Satz entspannt: Wer am Ufer des malerischen Flusses lebt, dessen rebenbestandene Hänge und idyllischen Dörfer schon der römische Dichter Ausonius rühmte, weiß von Hause aus, wie genussvoll sich zumindest Musik und der edle Rebensaft verbinden lassen.

Eben darauf vertraute auch Hermann Lewen, als er das Mosel Musikfestival gründete. Im Gepäck hatte der Kulturmanager und Intendant seine Leidenschaft für die Musik und die Erfahrung als Kulturamtsleiter. Der Wein indes spielte in den ersten Jahren eher eine Nebenrolle, allein in den Konzertpausen wurde das eine oder andere Glas gereicht. Doch schon die ersten Konzerte fanden eben dort statt, wo die weltweit feinsten Rieslingweine wachsen: an der idyllischen Mittelmosel. So war etwa der herrliche Barocksaal der ehemaligen Zisterzienserabtei Kloster Machern gleichsam die Urzelle des Festivals – und gehört bis heute zu den prächtigsten Spielstätten, auch wenn die Konzerte längst flügge geworden sind und an 41 Spielorten das ganze Tal zum Klingen bringen.

Gesellig: Auf einen Wein mit den Künstlern

Dabei wird ein Crossover von Klassik bis Jazz, aus Sinfonien, Chorwerken und Kammermusik angestimmt, wenn sich links und rechts der Mosel Künstler und Ensembles zum Musizieren in Kirchen, Schlössern, Klostern, Burgen und Römerbauten treffen – oder auf den Open Airs unter dem nachtblauen Himmel für allerbeste Sommerlaune sorgen. Und längst haben auch die edlen Tropfen ihren angemessenen Platz in der Genusskultur, kommen Wein- wie Musikliebhaber auf ihre Kosten, wenn in den traditionsreichen Weingütern zum erlesenen Tropfen ein Konzert gereicht wird. Oder sich Künstler und Konzertgäste schon traditionell „after work“ zur fröhlichen Weinrunde treffen.

Ein „Festival, bei dem große Künstler in kleinen Dörfern spielen“, nennt der Intendant sein Mosel Musikfestival. Und auf (s)einen Erfolg kann Lewen in der Tat stolz sein: Lange bevor die Forderung nach Ganzheitlichkeit in aller Munde war, hat er diese an der Mosel geschaffen – als Genussensemble aus Landschaft, Musik, Bau-und Weinkultur.

Die Festivaldaten im Überblick:

Zeitraum: 17.7. – 3.10.2015

Ort: Trier, Cochem, Wittlich, Kröv u. a.

Künstler: Martin Stadtfeld, Olga Scheps, Simone Kermes, Alfred Brendel, Kit Armstrong, Mischa Maisky u. a.

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Was es im Bereich Festival noch zu entdecken gibt, stellen wir Ihnen in unserem Festivalguide vor.

Das moselmusikfestival bietet zahlreiche Höhepunkte in atemberaubender Umgebung

Mosel Musikfestival

12. Juli bis 03. Oktober 2024

Das 1985 gegründete Mosel Musikfestival bringt den ganzen Sommer über erlesene Klassik, Jazz und Crossover-Formate in die Region zwischen Trier, Koblenz und Luxemburg. weiter

Kommentare sind geschlossen.