Gabriel Prokofiev

Gabriel Prokofiev

Gabriel Prokofiev (* 6. Januar 1975 in London) ist Komponist, Produzent und Gründer von Nonclassical. Damit ist sowohl sein eigenes Plattenlabel als auch eine Clubnacht gemeint, die in seiner Heimatstadt, wo Prokofiev noch immer lebt, bereits Kultstatus erlangt hat. Er ist der Enkel des russischen Komponisten Sergej Prokofjew. Nach seinem Kompositionsstudium produzierte er Dance-, Electro- und Hip-Hop-Musik, bevor er 2003 zu seinen klassischen Wurzeln zurückkehrte und sein von der Kritik hochgelobtes erstes Streichquartett für das Elysian Quartet komponierte. Zu seinen Kompositionen zählen unter anderem zwei weitere Streichquartette, eine Sammlung von Klavierstücken sowie das bahnbrechende Konzert für Turntables (Plattenspieler) und Orchester, das von DJ Yoda und The Heritage Orchestra im The Scala in Kings Cross uraufgeführt wurde. Prokofiev gab 2008 sein Dirigierdebüt mit seinem Konzert für Bratsche, Streichorchester, Posaunen und Schlagzeug in Amsterdam. Im März 2009 debütierte sein Nonclassical-Club in New York in der Wordless Music-Reihe in New York. Prokofiev ist auch ein erfolgreicher Komponist für Ballettmusik: Sein erstes abendfüllendes Ballett „Ein Winternachtstraum“ entstand 2011 als Auftragswerk des Bern Ballett. Seine erste Oper wurde vom Theater Regensburg in Auftrag gegeben.
Porträt des Komponisten und DJs Gabriel Prokofiev

DJ trifft Streichquartett

Gabriel Prokofiev erforscht als Komponist und DJ mit seinen Werken die Grenzen der klassischen Musik – seine Club-Reihe „Nonclassical Night“ ist in London bereits legendär weiter