© Morgan Roudaut/Naive

Rinaldo Alessandrini

Rinaldo Alessandrini

Rinaldo Alessandrini ist Dirigent, Cembalist und Organist und gilt heute als Spezialist und führender Experte auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis. Seine Interpretationen barocker Werke von Monteverdi, Vivaldi, Pergolesi und Johann Sebastian Bach haben Referenzstatus, nebenbei ist er leidenschaftlicher Opernregisseur und Gründer des renommierten Concerto Italiano.

Rinaldo Alessandrini wurde 1960 in Rom geboren, sang als Kind zunächst in verschiedenen Chören, begann im Alter von vierzehn Jahren mit dem Klavierunterricht und entdeckte vier Jahre später das Cembalo für sich. Anschließend nahm er Unterricht beim Dirigenten Ton Koopmann und gründete 1984 das auf Barockmusik spezialisierte Ensemble Concerto Italiano.

Heute hat Alessandrini sein Repertoire erweitert, dirigiert auch klassische und romantische Werke des 18. und 19. Jahrhunderts und feiert als Opernregisseur an den namenhaften Opernhäusern Europas beachtliche erfolge. Neben seiner aktiven Musikerlaufbahn ist er als Professor an der Accademia Filarmonica Romana tätig.


Sonntag, 26.02.2023 18:00 Uhr St. Nikolai Spandau Berlin

Tränen der Trauer

SPAM Spandau macht alte Musik
CD-Rezension Rinaldo Alessandrini – 1700

Einfühlsam

„1700“ vereint italienische Komponisten – Rinaldo Alessandrini und sein Barockensemble Concerto Italiano erweisen sich als einfühlsame Interpreten weiter