Nachrichten

Thomas Laue wird neuer Künstlerischer Leiter der Nibelungen-Festspiele

Der derzeitige Chefdramaturg am Schauspielhaus Köln wird zur Spielzeit 2018 Künstlerischer Leiter der Nibelungen-Festspiele Worms

© Tommy Hetzel

Thomas Laue

Thomas Laue

Thomas Laue ist derzeit Chefdramaturg am Schauspielhaus Köln und ab September 2017 zudem Chefdramaturg der UFA Holding. Ab der Spielzeit 2018 wird der erfahrene Theatermann nun die Künstlerische Leitung der Nibelungen Festspiele Worms übernehmen. Gemeinsam mit dem Intendanten und Co-CEO UFA Nico Hofmann ist er dann für die Programmplanung zuständig.

„Mit Thomas Laue“, so Hofmann, „haben wir für die Nibelungen-Festspiele einen erfahrenen Theatermann gewinnen können, der erstklassige Kontakte in die Szene hat. Mit seinem Engagement und meiner Verlängerung als Intendant haben wir langfristige Planungsmöglichkeiten, die uns erlauben, die Top-Liga der Autoren und Regisseure anzusprechen und für die nächsten Jahre zu verpflichten. So wird es uns gelingen nach dem sehr guten Start mit Albert Ostermeiers Trilogie und den Regiearbeiten von Schadt und Calis mit qualitativer Strahlkraft weiterzumachen.“
Laue, der bereits seit 2016 als Dramaturg des Stücks im künstlerischen Team der Nibelungen-Festspiele tätig ist, freut sich auf die Zusammenarbeit: „In Worms entsteht für die Nibelungen-Festspiele vor der großartigen Kulisse des Domes jedes Jahr ein beeindruckendes und leistungsstarkes Theater. Die enge Zusammenarbeit mit Nico Hofmann war für mich bereits im vergangenen Jahr eine sehr produktive und inspirierende Erfahrung. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit ihm dieses Theater mit seinen besonderen Möglichkeiten in den kommenden Jahren programmatisch weiterzuentwickeln und dafür hochkarätige Künstlerinnen und Künstler zum Arbeiten nach Worms einzuladen.“

Die Nibelungen-Festspiele 2017

Auch in diesem Jahr lockt ein spannendes Festspiel-Programm nach Worms: Gespielt wird das neue Stück „GLUT. Siegfried von Arabien“ des renommierten Autors Albert Ostermaier, der damit – nach „Gemetzel“ und „GOLD“ – seine erfolgreiche Trilogie für die Festspiele vervollständigt. Die Uraufführung zu „GLUT“ findet auf der imposanten Freiluftbühne vor dem Wormser Dom statt.

Weitere Informationen und Tickets unter www.nibelungen-festspiele.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *