Schulhoffs Fortschrittskonzerte

Interpreten

Freies Ensemble Dresden
Mitglieder der Dresdner Philharmonie

Programm

Schulhoff: Streichquartett Nr. 1 op. 8 & Duo für Violine und Violoncello (Auswahl)
Bridge: Klavierquartett fis-Moll „Phantasy“
Pärt: Spiegel im Spiegel für Klavier und Violoncello
Ravel: À la mémoire de Claude Debussy aus Sonate für Violine und Violoncello
Oehring: Sexton A. für Violine und Tänzerin
Lischka Vier Temperamente für Violoncello solo (Auswahl)
Schönberg: Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9 für 15 Soloinstrumente

Vergangene Termine

Sonntag, 27.09.2020
11:00 Uhr abgesagt

Auch interessant

Mein Lieblingsstück: Claire Huangci

Ravel: Klavierkonzert für die linke Hand

Pianistin Claire Huangci entdeckte Maurice Ravels Klavierkonzert für die linke Hand im Alter von dreizehn Jahren. weiter

Opern-Kritik: Komische Oper Berlin – Pierrot Lunaire

Entskandalisierter Psychotreibstoff

(Berlin, 30.9.2020) Barrie Kosky und Dagmar Manzel servieren mit Schönberg und Beckett kein schales Corona-Substitut, sondern großes Fressen für die Seele. weiter

50 Jahre ECM

Der „ECM Sound“ ist ein Mythos, das Label eine (höchst lebendige) Legende

Vor 50 Jahren gründete Manfred Eicher das Plattenlabel ECM. Zum Jubiläum kuratiert der 76-Jährige die „Reflektor“-Reihe der Elbphilharmonie weiter