Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Publikumsliebling

Jährlich besuchen 90.000 Zuschauer die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Tendenz steigend.

© Monika Lawrenz

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: Bunte Kleider und ein buntes Programm

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: Bunte Kleider und ein buntes Programm

Wer sich in Mecklenburg-Vorpommern einmal auf die Suche nach barocken Schlössern, Gutshäusern und historischen Kirchen begibt, dürfte schnell fündig werden. Ist das Bundesland mit seinen acht Naturparks und hunderten Landschaft- und Naturschutzgebieten doch eine der reichsten Kulturlandschaften Deutschlands. Wer sich zudem im Sommer auf die Suche macht, sollte obendrein die Ohren spitzen, dann nämlich versammeln sich im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern an mehr als hundertneunzig dieser historischen Orte die Stars der Klassikszene. Und das seit der Gründung der Festspiele im Jahr 1990 mit jährlich wachsendem Publikumserfolg.

So jagt ein Rekord den nächsten: Im Jahr 2018 zählten die Festspiele noch rund 86.000 Besucher – im Jahr darauf wurde bereits die 90.000-Marke geknackt. Zu Recht darf sich das Festival damit als eine der größten Musikveranstaltungen Europas bezeichnen. Tendenz steigend. Neben hochkarätigen Konzerten international renommierter Künstler und Orchester bietet das Festival seinen Besuchern verschiedene Programmreihen und Schwerpunkte in insgesamt drei Festspielsaisons, bestehend aus dem Festspielfrühling Rügen, dem Festspielsommer und den Advents- und Neujahrskonzerten. Reihen wie „Junge Elite“ legen dabei ein besonderes Augenmerk auf die Förderung junger Nachwuchskünstler, mit „Musik aus MV“ setzen die Festspiele zudem einen Fokus auf das musikhistorischen Erbe Mecklenburg-Vorpommerns.

Alles geben für das Publikum: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Ein besonderes Markenzeichen des Festivals ist das breitgefächerte und stetig wachsende Begleitprogramm. Der direkte Kontakt zu den Künstlern, Führungen und Diskussionsrunden gehören ebenso zum Angebot wie Hörexperimente in der Reihe „2 x Hören“, Entdeckungstouren durch verschiedene Spielstätten in der Reihe „Unerhörte Orte“ oder Angebote für Kinder und Jugendliche. Die wachsende Nachfrage des Publikums spricht für sich – und für einen würdigen Anwärter auf die Auszeichnung „Das Publikum des Jahres 2019“.

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

12. Juni bis 18. September 2021

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern finden seit 1990 zwischen Mitte Juni und Mitte September statt, seit 2020 unter der Intendanz von Ursula Haselböck. Zwei Ableger des Festspielsommers sind der zehntägige Festspielfrühling Rügen im März unter der künstlerischen Leitung des Geigers Daniel Hope… weiter

Auch interessant

Internationales Musikfest Hamburg 2021

Streams von der Elbe

Das Internationale Musikfest Hamburg präsentiert sein umfangreiches Konzertprogramm aus der Elbphilharmonie vom 6. Mai bis 6. Juni rein digital. weiter

Akademie der Künste: Memories in Music 2021

Musikalische Expeditionen

Beim Festival zeitgenössischer Musik „Memories in Music“ lädt die Berliner Akademie der Künste zu digitalen Konzerten, Audiowalks und einem Symposium. weiter

Interview Jan Vogler

„Kultur gehört genauso zum Leben wie Essen, Trinken und Schlafen“

Jan Vogler, Cellist und Intendant der Dresdner Musikfestspiele, spricht über zeitgenössische Musik, Turbulenzen bei der Festivalplanung und Probleme der deutschen Kulturpolitik. weiter

Kommentare sind geschlossen.