Drei Perioden der Schubertiade fallen aus

Schubertiade von Verlängerung des Veranstaltungsverbots betroffen

Auch das renommierte Kammermusikfestival in Hohenems und Schwarzenberg muss sich den Anti-Corona-Maßnahmen beugen.

© Schubertiade

Festival-Zentrum ist der Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg

Während die österreichische Bundesregierung die strengen Anti-Corona-Maßnahmen im Alltag nach Ostern schrittweise lockern möchte, hat sie zugleich das Veranstaltungsverbot bis Ende Juni verlängert. So muss nun auch die Schubertiade viele ihrer Konzerte absagen. Betroffen sind die Festivalperioden vom 29. April bis 3. Mai und vom 4. bis 7. Juni in Hohenems sowie vom 20. bis 28. Juni in Schwarzenberg. Einige der abgesagten Konzerte sollen auf Ende September verlegt werden. Bereits gekaufte Eintrittskarten werden automatisch in eine Gutschrift für die nächste Kartenbestellung umgewandelt – sofern nicht anders gewünscht.

Zuversichtlich zeigt sich Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter Gerd Nachbauer, dass die Konzerte vom 16. bis 19. Juli und vom 1. bis 6. Oktober in Hohenems sowie vom 22. bis 30. August in Schwarzenberg wie geplant stattfinden können.

Auch interessant

Schwetzinger Mozartfest 2020

„Ein unbeschreiblich Vergnügen, und alles geriet in Verwunderung“

Auch ohne Zauberflöte bezaubernd: Das Mozartfest lockt mit sechs Kammerkonzerten im Schloss Schwetzingen. weiter

Festival Alte Musik Knechtsteden 2020

In Erwartung des Lichts

Das Festival Alte Musik Knechtsteden entfesselt Stürme. weiter

Kammermusikfest Oberlausitz 2020

Wie eine Verführung in ein deutsches Transsylvanien

Das Kammermusikfest Oberlausitz bringt die Schlösser der Region mit Musikern aus zehn Nationen zum Klingen. weiter

Kommentare sind geschlossen.