FESTIVALGUIDE Schwetzinger SWR Festspiele 2015

Raum für Experimente

Die Schwetzinger SWR Festspiele überraschen mit ausgefallenen und unbekannten Programmen

© Mandy Dziubanek

Es gibt diesen Clip auf YouTube, da spielt Marc-André Hamelin eine seiner selbst komponierten Etüden, eine Bearbeitung eines Wiegenlieds von Tschaikowsky. Wer nicht hinschaut, denkt: ein hübsches Klavierstück mit dieser kantabel sich entfaltenden Melodie über der vollstimmigen Begleitung, wohl nicht ganz leicht, aber auch nicht superschwer zu spielen. Der Clou aber ist: Es handelt sich um ein Stück allein für die linke Hand – nur merkt das niemand, so virtuos und brillant wie Hamelin das Werk spielt.

Der Kanadier gilt als der vielleicht technisch versierteste unter den weltbesten Pianisten. „Unspielbar“ gibt es für ihn nicht, und so hat er auch schon jene monströsen Brocken aufgeführt, um die Pianisten sonst einen Bogen machen. Einer der vielen idealen Künstler also für die Schwetzinger SWR Festspiele, die sich einmal mehr den kühnen Experimentierfeldern der Musik widmen, auf Avantgarde und Programme für Entdeckungsfreudige setzen. Die durchaus auch spiel- und singbar sein dürfen.

Die Festivaldaten im Überblick:

Zeitraum: 25.4. – 30.5.2015

Ort: Schwetzingen

Künstler: Belcea Quartet, Antje Weithaas, Lars Vogt, Jörg Widmann, Elisabeth Leonskaja, Christian Gerhaher, Jerusalem Quartet u. a.

Schwetzinger SWR Festspiele

Schwetzinger SWR Festspiele

19. bis 29. Oktober 2020

Die Schwetzinger SWR Festspiele finden seit 1952 jährlich im Frühjahr im Schwetzinger Schloss statt. weiter

Auch interessant

Biennale für Neue Musik 2021

Die „konkrete Utopie“ im Hörerlebnis aufspüren

Die Metropolregion Rhein-Neckar steht vor der Premiere ihrer Biennale für Neue Musik. weiter

Martha Argerich Festival 2021

Eine Jahrhundertpianistin lädt ein nach Hamburg

Musizieren mit Freunden: Das Martha Argerich Festival findet zum dritten Mal in Hamburg statt. weiter

Blickwinkel: Jörg Plagmann

„Der Mensch folgt nun mal seinem Bedürfnis nach Nähe“

Seit seiner Gründung 1986 ist Jörg Plagmann mit dem SHMF verbunden. Er leitet die Konzertorganisation der Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival und ist Geschäftsführer der SHMF Service GmbH. weiter

Kommentare sind geschlossen.