Jonathan Dove

Geboren 1959 in London, studierte Jonathan Dove bei Robin Holloway in Cambridge Komposition. Anschließend startete er seine Karriere als Liedbegleiter, Repetitor und Arrangeur. Seinen ersten Kompositionsauftrag erhielt Dove, nachdem er in beim Glyndebourne Opernfestival assistierte, seinen Durchbruch feierte er im Jahr 1998 mit seiner Komposition „Flight“. Ab 2001 war er für fünf Jahre Künstlerischer Direktor des Spitalfields Festival und arbeitete zudem für das National Theatre in London und die Royal Shakespeare Company. Heute ist er als Opern-, Chor- und Orchestermusikkomponist aktiv und komponiert zudem für TV-Produktionen. Darüber hinaus engagiert er sich in verschiedenen Education-Projekten und veranstaltet sogenannte „Community-Opern“, in denen er mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Bildung gemeinsame musikalische Konzepte erarbeitet. Einem breitem Publikum wurde Jonathan Dove unter anderem für seine Auftragskomposition zur Feier der Jahrtausendwende am Millennium Dome in London bekannt, zudem steuerte er die Musik zur Eröffnung der Millennium Bridge in London bei.

Porträt Jonathan Dove

Komisches Kapital

Karl Marx beschäftigt vor allem Denker und Theoretiker. Dabei birgt die Biografie des Ökonomen auch amüsante Elemente, wie die Oper „Marx in London“ von Jonathan Dove zeigt. weiter