© Julia Wesely

Janoska Ensemble

Janoska Ensemble

Offiziell gibt es das Janoska Ensemble seit 2013, aber die drei Brüder Ondrej, František und Roman Jánoška aus Bratislava musizieren schon seit ihrer Kindheit zusammen. Als Kontrabassist Julius Darvas in die Familie einheiratete, war das Ensemble komplett. Die Brüder führen damit eine Familientradition weiter, denn sie sind mittlerweile die sechste Generation, die musiziert.
Egal ob Jazz, Klassik, Folk oder sogar Pop – es gibt nichts, womit das Janoska Ensemble nicht arbeiten kann. Diesen Genre-Mix haben die Musiker selbst kreiert und „Janoska-Style“ genannt. Sie komponieren und arrangieren ihre Werke selbst und eigenständig. Die musikalische Freiheit ist dem Ensemble dabei immer sehr wichtig.
Bei den Konzerten des Janoska Ensembles spielt auch die Improvisation eine wichtige Rolle. So klingen die Arrangements bei jedem Konzert anders. Und obwohl auch die Musiker eigene musikalische Vorlieben haben, sei es mehr in Richtung Klassik oder Jazz, bilden sie auf der Bühne immer eine Einheit.
Die Erfahrungen, die die Musiker während ihres Musikstudiums in Wien und ihrer Zeit im Ensemble gelernt haben, geben sie in Workshops an junge Nachwuchsmusiker weiter.

Samstag, 29.06.2019 19:00 Uhr Staßenbahnbetriebshof Adelsberg Chemnitz

Janoska Ensemble Goes Symphonic

Janoska Ensemble, Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner (Leitung)

Sonntag, 30.06.2019 11:00 Uhr Staßenbahnbetriebshof Adelsberg Chemnitz

Janoska Ensemble Goes Symphonic

Janoska Ensemble, Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner (Leitung)

Sonntag, 11.08.2019 20:00 Uhr Haus Oberstdorf

Abschlusskonzert

Oberstdorfer Musiksommer
Freitag, 16.08.2019 20:00 Uhr Schloss Johannisberg Geisenheim

Janoska Ensemble

Rheingau Musik Festival
Porträt Janoska Ensemble

So macht Revolution am meisten Spaß

Jazz, Klassik, Weltmusik und Beatles-Hits – das Janoska Ensemble liebt… weiter