Bachbewegt! Tanz!

Matthäus-Passion – getanzte Leidenschaft

Die Internationale Bachakademie Stuttgart widmet sich mit Schülerinnen und Schülern aus der Region Bachs Matthäuspassion in einer tänzerisch-szenischen Gestaltung

© Holger Schneider

Szenenbild aus "Bachbewegt! Tanz"

Bachbewegt! Tanz

Reue und Schuld. Demut und Trauer. Erlösung und Zuversicht. Gut ein Jahr lang haben sich rund einhundert Schüler im Stuttgarter Raum mit diesen existenziellen Themen aus Bachs Matthäus-Passion auseinandergesetzt. Dabei lernten sie das Werk zu verstehen und in Szene zu setzen. „Bachbewegt! Tanz!“ lautet der Titel für das Projekt der Internationalen Bachakademie Stuttgart, welches die Choreografin und Ideengeberin Friederike Rademann zusammen mit ihrem Ehemann, dem Dirigenten Hans-Christoph Rademann, sowie den beiden Projektleitern Susanne Timmer und Philipp Unger in diesem Jahr auf die Beine gestellt haben.

Bei „Bachbewegt! Tanz!“ steht die Musikvermittlung im Zentrum

Zentrales Thema des Projekts ist die Musikvermittlung. Viele der Jugendlichen kommen hier zum ersten Mal mit der Musik Bachs in Berührung. Ziel sei es, so Friederike Rademann, die Seelen der Jugendlichen zum Klingen zu bringen und ihnen zu zeigen, dass Tanz als künstlerische Ausdrucksform über die bloße Bewegung hinausgeht.

Neben bestehenden Choreografien haben die Schüler deshalb immer auch die Möglichkeit, sich mit ihren eigenen Ideen gestalterisch einzubringen. Nicht zuletzt hat Rademann dafür neben den klanggewaltigen Chorälen, Arien und Rezitativen eine ganz neue Dimension geschaffen: die der bewegten Bilder.

Passion – eine leidenschaftliche Aufforderung zum Tanz

Eine leichte Lektüre ist die Matthäus-Passion aber keinesfalls. Warum sich das Team dennoch für diese Komposition entschieden hat, ist kaum verwunderlich, galt Bachs Matthäus-Passion im 18. Jahrhundert als „zu sinnlich“. In Ludwigsburg kann es hingegen gar nicht sinnlich genug sein, sodass der Begriff „Passion“ nahezu wörtlich genommen wird – nämlich als leidenschaftliche Aufforderung zum Tanz! Im Zusammenspiel von jugendlichen Laientänzern und professionellen Musikern soll so ein kreativer Brückenschlag gelingen, der ganz neue faszinierende Betrachtungsweisen zum Ausdruck bringen kann.

Das Projekt „Bachbewegt! Tanz!“ der Bachakademie ist am Samstag, den 4. März (17 Uhr) und Sonntag, den 5. März (15 Uhr) im Ludwigsburger Forum am Schlosspark zu bestaunen.

Weiterführende Informationen und Tickets finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *