Startseite » Rezensionen » Atmosphärische Achtsamkeit

Rezension Cyrille Dubois – Beydts: Mélodies & Songs

Atmosphärische Achtsamkeit

Verlockend betörende Lieder des Franzosen Louis Beydts bringt das bestens eingespielte Duo aus Cyrille Dubois und Tristan Raës zu Gehör.

vonRoland H. Dippel,

Als Komponist und künstlerisch verantwortungsvoller Musiktheater-Funktionär war er bis zu seinem relativ frühen Tod 1953 der Nachfolger von André Messager und Reynaldo Hahn. In seinen Bühnenwerken widmete sich der auch für Schauspiel- und Filmmusik gesuchte Louis Beydts lyrisch-pikanten Leichtgewichten. Seine verlockend betörenden Mélodies, Chansons und Zyklen zeichnen sich durch filigrane Textauslotung und oft hingetupfte Atmosphären aus. Das vertraute Duo Cyrille Dubois und Tristan Raës ist kongenial für diese in Gestus und Gehalt nicht zu unterschätzenden Poeme und Impressionen. Klar konturiert an Stimme und lichter Aufmerksamkeit hat Dubois auch Nachdruck, sein Begleiter gibt ätherisches Klangfutter. Die Proportion und Stilhöhe der Auswahl – darunter mehrere Weltersteinspielungen – erweist sich als ideal. Eine Sättigung stellt sich nicht ein, die Lust am Hören wächst mit jedem Track.

Cyrille Dubois
Cyrille Dubois

Beydts: Melodies & Songs

Cyrille Dubois (Tenor), Tristan Raës (Klavier)
Aparté

Auch interessant

Rezensionen

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!