Für den Kenner

Buch-Rezension Helmut Rilling

Für den Kenner

Einblick bei Insidern: Hier merkt man schnell, dass sich ein Dirigent mit einem Musikwissenschaftler unterhält – über Musik und ihre Aufführung, detailverliebt und in die Tiefe gehend. Wer Bach mag und sich für Chor- und Orgelmusik interessiert, der wird an diesem Buch seine Freude haben. Helmuth Rilling, Gründer und langjähriger Leiter der Internationalen Bach-Akademie Stuttgart, gibt tiefe Einblicke in Werdegang und Musik-Werkstatt, spricht über sein christliches Elternhaus und das Partiturenlernen, über Choraufstellung und Bach-Kantaten. Dabei beantwortet er ebenso persönliche Fragen, wie etwa welche Eigenschaften er von seinem Vater bei sich selbst beobachtet, als auch so speziell fachliche Fragen danach, was für Ansagen er in der Probenarbeit macht. So lernt man den Dirigenten, den Pädagogen, den Begründer der „Gesprächskonzerte“, den Organisten, den Chorleiter, den Festivalgründer und die Person Helmuth Rilling kennen.

Helmuth Rilling: Ein Leben mit Bach
Gespräche mit Hanspeter Krellmann
248 Seiten & ca. 50 Abbildungen
Bärenreiter/Henschel Verlag

Auch interessant

Buchtipp: Alessandro Baricco – Novecento

Zauberhafter Mikrokosmos

Im letzten Teil unserer Literaturserie stechen wir mit Alessandro Bariccos „Novecento“ in hohe See. weiter

Buchtipp: Eduard Mörike – Mozart auf der Reise nach Prag

Die Flüchtigkeit der Pomeranze

Zu Mozarts hundertstem Geburtstag widmete ihm der Schriftsteller Eduard Mörike sein Werk „Mozart auf der Reise nach Prag“. weiter

Buchtipp: Lew Tolstoi – Die Kreutzersonate

Wenn das Klavierspiel die Eifersucht schürt

Im zwölften Teil unserer Bücherreihe zeigt Lew Tolstoi in seinem Roman „Die Kreutzersonate“ die verschiedenen Facetten der Liebe. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *