Startseite » Rezensionen » In jedem Dorf ein guter Komponist

CD-Rezension Ina Siedlaczek

In jedem Dorf ein guter Komponist

Die Sopranistin Ina Siedlaczek singt klar und rein, mit viel Schwung begleitet von der Hamburger Ratsmusik

vonKlemens Hippel,

Was war das für eine Zeit: In jedem Dorf ein Komponist, dessen Musik man auch 300 Jahre später noch hören mag! Ein Werk Johann Ulichs zum Beispiel, der in den ersten Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts als Kapellmeister in Zerbst tätig war – er hat es nicht einmal ins wichtigste und umfangreichste Musiklexikon geschafft. Dabei ist seine Kantate (eine von nur drei erhaltenen) wirklich gelungen. Ebenso wie die drei bemerkenswerten Arien Philipp Heinrich Erlebachs, der 33 Jahre lang Kapellmeister in Rudolstadt war. Sie müssen auch den Vergleich mit Telemanns Kantaten wahrlich nicht scheuen! Eine von ihnen Fortuna scherzosa gab der CD ihren Namen – sehr passend: Nichts ist hier schwerfällig, nichts allzu ernst. Und Ina Siedlaczek singt alles wunderbar klar und rein, mit viel Schwung begleitet von der Hamburger Ratsmusik. Hoffentlich ein Auftakt zu mehr Musik von Erlebach, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 300. Mal jährt.

Erlebach: Des Glückes Spiele, betrügen viele; Geduld kann überwinden, will sich das Unglück finden; Mein Sehnen ist gestillt, und mein Wunsch nun erfüllt, Ulich: Ihr hellen Sterne des Glücks, Telemann: Fortuna scherzosa; Amor heißt mich freudig lachen; Hoffnung, Krieger: An die Einsamkeit
Ina Siedlaczek (Sopran), Hamburger Ratsmusik
audite

Auch interessant

Rezensionen

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse gab es im Park von Schloss Schönbrunn in Wien. Unter Leitung von Andris Nelsons präsentierten die Wiener Philharmoniker und Starsolistin Lise Davidsen ein unterhaltsamen Programm mit Musik von Verdi, Wagner, Smetana u.a.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!