Startseite » Rezensionen » Schlank und farbenreich

CD-Rezension Vesselina Kasarova

Schlank und farbenreich

Die Mezzosopranistin singt schlank, mit fantastisch verblendeten Registern und der nötigen Durchschlagskraft

vonAndreas Falentin,

Vesselina Kasarova hat mit französischen Partien, Händel, Mozart und Rossini eine Weltkarriere gemacht. Mit „Russian Arias“ erschließt sich die bulgarische Mezzosopranistin nun ein neues Repertoire, das hervorragend zu ihrer Stimme und der Art ihres Singens zu passen scheint. Kasarova singt die romantischen Mezzo-Arien schlank, mit wenig Vibrato, fantastisch verblendeten Registern, der nötigen Durchschlagskraft und, unabdingbar in diesem Repertoire, großem epischen Atem. Faszinierend ist die Fähigkeit der Sängerin für jedes Stück, für jede Figur eine eigene Charakterfarbe zu finden. Der Höhepunkt sind, neben der düster-wilden Koketterie von Mussorgskys Marina, die Auszüge aus Pique Dame: Polinas trotziger Wehmut folgt die majestätisch grau eingefärbte Gräfin. Selbst ihre Manier des überlauten Einatmens hat Kasarova über weite Strecken des auch orchestral geschmackvoll begleiteten Recitals im Griff.

Russian Arias –
Arien von Mussorgsky, Glinka, Borodin, Tschaikowsky u. a.

Vesselina Kasarova (Mezzosopran), Philharmonie Baden-Baden, Pavel Baleff (Leitung)
Genuin

Auch interessant

Rezensionen

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse gab es im Park von Schloss Schönbrunn in Wien. Unter Leitung von Andris Nelsons präsentierten die Wiener Philharmoniker und Starsolistin Lise Davidsen ein unterhaltsamen Programm mit Musik von Verdi, Wagner, Smetana u.a.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!