Düsseldorf

Mittwoch, 16.01.2019 12:30 Uhr Johanneskirche Düsseldorf
Donnerstag, 17.01.2019 19:00 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Händel: Xerxes

Konrad Junghänel (Leitung), Stefan Herheim (Regie)

Donnerstag, 17.01.2019 20:00 Uhr Tonhalle Düsseldorf

Joshua Bell, Academy Of St Martin In The Fields

Bizet: Sinfonie C-Dur, Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35
Freitag, 18.01.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Donizetti: Don Pasquale

Antonino Fogliani (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Samstag, 19.01.2019 19:00 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Händel: Xerxes

Konrad Junghänel (Leitung), Stefan Herheim (Regie)

Sonntag, 20.01.2019 16:30 Uhr Tonhalle Düsseldorf

Christian Ehring, Gordan Nikolic, Quirine Viersen, Nederlands Kamerorkest

Mendelssohn: Ouvertüre zu „Ein Sommernachtstraum“ op. 21, Tschaikowsky/Glasunow: Souvenir d`un lieu cher, Mozart: Cellokonzert nach dem Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur KV 314, Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“
Sonntag, 20.01.2019 17:00 Uhr Museum Kunstpalast Düsseldorf

Nachtgedanken

Zweiklang!
Sonntag, 20.01.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

b.36: Tschaikowsky: Schwanensee

Martin Schläpfer (Choreografie), Aziz Shokhakimov (Leitung)

Mittwoch, 23.01.2019 12:30 Uhr Johanneskirche Düsseldorf
Mittwoch, 23.01.2019 19:00 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Händel: Xerxes

Konrad Junghänel (Leitung), Stefan Herheim (Regie)

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Die Walküre

Regie-Rätsel

(Düsseldorf, 28.1.2018) Altmeister Dietrich Hilsdorf beschert den Wagnerianern attraktive, doch… weiter

Ballett am Rhein: Neue Choreografien

Schattenrosen künden von Vergänglichkeit

Das Ballett am Rhein lockt mit drei Choreografien und einer… weiter

Das Publikum des Jahres 2017

Der „Tannhäuser“-Skandal in Düsseldorf

Anlässlich des concerti-Wettbewerbs „Das Publikum des Jahres 2017“ lassen wir… weiter

Daniiel Trifonov spielt Federico Mompou

Von den frühen Pariser Jahren zehren

Daniil Trifonov betrachtet Chopin durch die Brille Mompous und Rachmaninows weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Wozzeck

Dieser Thriller ist eine Reise wert

(Düsseldorf, 20.10.2017) Intensiver geht’s nicht: Regisseur Stefan Herheim und Generalmusikdirektor… weiter

Aeolus Bläserwettbewerb 2017

Erlebnisse, die Körper, Geist und Seele beflügeln

Beim Aeolus Bläserwettbewerb ist der Andrang junger Holzbläser groß wie… weiter

Operetten-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Der Graf von Luxemburg

Salonkomödie im Wechselbad

(Düsseldorf, 3.12.2016) Jens-Daniel Herzogs unentschiedene Lehár-Regie wird durch einen famosen… weiter