© Jula2812/WikiCommons

Opernhaus Düsseldorf

Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf
Heinrich-Heine-Allee 16a
40213 Düsseldorf
https://www.operamrhein.de/

Das Opernhaus Düsseldorf ist neben dem Theater Duisburg eine der Spielstätten der Deutschen Oper am Rhein.

Szenisches „Weihnachtsoratorium“ an der Deutschen Oper am Rhein

Das Christkind in der weltlichen Stadtgesellschaft

Bachs „Weihnachtsoratorium“ erklingt als „Szenen einer schlaflosen Nacht“ in einer heutigen musiktheatralen Fassung. weiter

Uraufführung: Deutsche Oper am Rhein – Schade, dass sie eine Hure war

Eine musikalische Maskerade

An der Deutschen Oper am Rhein wird am 16. Februar erstmals Anno Schreiers Oper „Schade, dass sie eine Hure war“ gegeben. weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Maria Stuarda

Königliche Koloraturketten

(Düsseldorf, 19.12.2018) Adela Zaharia und Maria Kataeva verstehen sich traumwandlerisch auf Donizettis Belcanto. weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Die Walküre

Regie-Rätsel

(Düsseldorf, 28.1.2018) Altmeister Dietrich Hilsdorf beschert den Wagnerianern attraktive, doch durchgängig schwer verdauliche Irritationen weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Wozzeck

Dieser Thriller ist eine Reise wert

(Düsseldorf, 20.10.2017) Intensiver geht’s nicht: Regisseur Stefan Herheim und Generalmusikdirektor Axel Kober rekreieren Alban Bergs Meisterwerk weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Das Rheingold

Spuren, Rätsel, Späße

(Düsseldorf, 23.6.2017) Dietrich W. Hilsdorf bietet originelle Lösungen in seinem „Ring“-Auftakt, der sehr neugierig auf die Fortsetzung macht weiter

Operetten-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Der Graf von Luxemburg

Salonkomödie im Wechselbad

(Düsseldorf, 3.12.2016) Jens-Daniel Herzogs unentschiedene Lehár-Regie wird durch einen famosen Bo Skovhus in der Titelpartie belebt weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Der Goldene Hahn

Sugardaddy in Absurdistan

(Düsseldorf, 15.4.2016) Rimsky-Korsakows letzte Oper mit herausragendem Ensemble und in pointensicherer Komödienmechanik weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Aida

Liebestod ohne Ägyptenkitsch

(Düsseldorf, 28.11.2014) Philipp Himmelmann verlegt Verdis Aida klug aus dem Alten Ägypten ins Italien des 19. Jahrhunderts weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Death in Venice

Mit zwingender Behutsamkeit

(Düsseldorf, 14.6.2014) Brittens „Erzählung des eigenen Lebens“, Death in Venice, ist ein fesselndes Erlebnis weiter

Samstag, 08.10.2022 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Verdi: Falstaff

Axel Kober (Leitung), Michael Hampe (Regie)

Sonntag, 09.10.2022 18:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Vier neue Temperamente

Alina Bercu (Klavier), George Balanchine, Michèle Anne de Mey, Demis Volpi, Hélène Blackburn & John Neumeier (Choreografie)

Donnerstag, 13.10.2022 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Verdi: Falstaff

Axel Kober (Leitung), Michael Hampe (Regie)

Freitag, 14.10.2022 18:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Eggert: Iwein Löwenritter (Premiere)

Harry Ogg (Leitung), Aron Stiehl (Regie)

Samstag, 15.10.2022 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Mozart: Don Giovanni

Harry Ogg (Leitung), Karoline Gruber (Regie)

Sonntag, 16.10.2022 18:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Eggert: Iwein Löwenritter

Harry Ogg (Leitung), Aron Stiehl (Regie)

Sonntag, 23.10.2022 18:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

J. Strauss: Die Fledermaus

Péter Halász (Leitung), Axel Köhler (Regie)

Freitag, 28.10.2022 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Puccini: Tosca

Axel Kober (Leitung), Dietrich W. Hilsdorf (Regie)

Samstag, 29.10.2022 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Mozart: Don Giovanni

Harry Ogg (Leitung), Karoline Gruber (Regie)

Sonntag, 30.10.2022 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Vier neue Temperamente

Alina Bercu (Klavier), George Balanchine, Michèle Anne de Mey, Demis Volpi, Hélène Blackburn & John Neumeier (Choreografie)