Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf
Heinrich-Heine-Allee 16a
40213 Düsseldorf

Tickets:
Opernshop Düsseldorf, Heinrich-Heine-Allee 24, 40213 Düsseldorf (Montag bis Freitag 10:00 bis 19:30 Uhr / Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr)
Telefon: 0211/8925211
Fax: 0211/8925365
E-Mail: ticket@operamrhein.de
Die Abendkasse im Opernhaus Düsseldorf öffnet 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn
http://operamrhein.de/de_DE/home

Uraufführung: Deutsche Oper am Rhein – Schade, dass sie eine Hure war

Eine musikalische Maskerade

An der Deutschen Oper am Rhein wird am 16. Februar erstmals Anno Schreiers Oper „Schade, dass sie eine Hure war“ gegeben. weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Maria Stuarda

Königliche Koloraturketten

(Düsseldorf, 19.12.2018) Adela Zaharia und Maria Kataeva verstehen sich traumwandlerisch auf Donizettis Belcanto. weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Die Walküre

Regie-Rätsel

(Düsseldorf, 28.1.2018) Altmeister Dietrich Hilsdorf beschert den Wagnerianern attraktive, doch durchgängig schwer verdauliche Irritationen weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Wozzeck

Dieser Thriller ist eine Reise wert

(Düsseldorf, 20.10.2017) Intensiver geht’s nicht: Regisseur Stefan Herheim und Generalmusikdirektor Axel Kober rekreieren Alban Bergs Meisterwerk weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Das Rheingold

Spuren, Rätsel, Späße

(Düsseldorf, 23.6.2017) Dietrich W. Hilsdorf bietet originelle Lösungen in seinem „Ring“-Auftakt, der sehr neugierig auf die Fortsetzung macht weiter

Operetten-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Der Graf von Luxemburg

Salonkomödie im Wechselbad

(Düsseldorf, 3.12.2016) Jens-Daniel Herzogs unentschiedene Lehár-Regie wird durch einen famosen Bo Skovhus in der Titelpartie belebt weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Der Goldene Hahn

Sugardaddy in Absurdistan

(Düsseldorf, 15.4.2016) Rimsky-Korsakows letzte Oper mit herausragendem Ensemble und in pointensicherer Komödienmechanik weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Aida

Liebestod ohne Ägyptenkitsch

(Düsseldorf, 28.11.2014) Philipp Himmelmann verlegt Verdis Aida klug aus dem Alten Ägypten ins Italien des 19. Jahrhunderts weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Death in Venice

Mit zwingender Behutsamkeit

(Düsseldorf, 14.6.2014) Brittens „Erzählung des eigenen Lebens“, Death in Venice, ist ein fesselndes Erlebnis weiter

Mittwoch, 16.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

b.36: Tschaikowsky: Schwanensee

Martin Schläpfer (Choreografie), Motonori Kobayashi (Leitung)

Donnerstag, 17.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Mozart: Don Giovanni

Antonino Fogliani (Leitung), Karoline Gruber (Regie)

Freitag, 18.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Saint-Saëns: Samson et Dalila (Premiere)

Marie Jacquot (Leitung), Joan Anton Rechi (Regie)

Samstag, 19.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

b.36: Tschaikowsky: Schwanensee

Martin Schläpfer (Choreografie), Motonori Kobayashi (Leitung)

Sonntag, 20.10.2019 11:00 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Sylvia Hamvasi

Symphoniker im Foyer
Dienstag, 22.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Gounod: Roméo et Juliette

David Crescenzi (Leitung), Philipp Westerbarkei (Regie)

Mittwoch, 23.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Saint-Saëns: Samson et Dalila

Marie Jacquot (Leitung), Joan Anton Rechi (Regie)

Donnerstag, 24.10.2019 18:00 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf
Freitag, 25.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Verdi: La traviata

David Crescenzi (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Samstag, 26.10.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Saint-Saëns: Samson et Dalila

Marie Jacquot (Leitung), Joan Anton Rechi (Regie)