Termintipp

Kálmán: Gräfin Mariza

© Lena Obst

Christoph Stiller

Christoph Stiller

Sie ist attraktiv, selbstbewusst und steinreich. Gräfin Mariza weiß genau, was sie möchte und auch, was sie nicht möchte. Nämlich Männer, die sich um ihretwillen streiten und es letztendlich doch nur auf ihr Vermögen abgesehen haben. Um die Hahnenkämpfe ein für allemal zu beenden, feiert sie schließlich Verlobung mit dem von ihr erfundenen Baron Zsupán – bis dieser schließlich tatsächlich erscheint. Doch da hat sich die Gräfin längst in ihren charmanten Gutsverwalter Tassilo verliebt, der sich am Ende unverhofft als Graf entpuppt. Das heitere Verwirrspiel in drei Akten kann beginnen. Emmerich Kálmán schuf mit der 1924 im Theater an der Wien uraufgeführten „Gräfin Mariza“ einen der größten Welterfolge der Wiener Operette. Zu den beliebten Evergreens gehören der Foxtrott „Komm mit nach Varasdin“ sowie das unvergängliche „Komm Zigán, komm Zigán, spiel mir was vor.“ Mit Regisseur Thomas Enzinger, der seit 2017 Leiter des Lehár Festivals Bad Ischl ist, hat das Staatstheater Wiesbaden für seine Neuproduktion einen wahren Spezialisten für den unterhaltenden Musiktheater­bereich gewinnen können. Julia Hellmig

Interpreten

Christoph Stiller (Leitung)
Thomas Enzinger (Regie)

Termine

Mittwoch, 06.11.2019
19:30 Uhr
Freitag, 15.11.2019
19:30 Uhr
Mittwoch, 11.12.2019
19:30 Uhr
Freitag, 20.12.2019
19:30 Uhr
Sonntag, 29.12.2019
19:30 Uhr
Sonntag, 19.01.2020
19:30 Uhr
Sonntag, 26.01.2020
19:30 Uhr
Samstag, 01.02.2020
19:30 Uhr
Donnerstag, 18.06.2020
19:30 Uhr
Freitag, 26.06.2020
19:30 Uhr

Vergangene Termine

Freitag, 18.10.2019
19:30 Uhr
Sonntag, 13.10.2019
16:00 Uhr
Freitag, 11.10.2019
19:30 Uhr
Samstag, 05.10.2019
19:30 Uhr Premiere