Termintipp

Nono: Intolleranza 1960

© Jan Windszus Photography

Zeigt die Odyssee eines Arbeiters, der gegen soziale Ungerechtigkeit kämpfen will: Luigi Nonos „Intolleranza 1960"

Zeigt die Odyssee eines Arbeiters, der gegen soziale Ungerechtigkeit kämpfen will: Luigi Nonos „Intolleranza 1960"

Der Komponist Luigi Nono glaubte fest an die politische Macht der Kunst. Sein Bühnenwerk „Intolleranza 1960″ solle Mut machen, die Stimme gegen das Unaushaltbare zu erheben. Gegenstand der Oper ist die Odyssee eines Arbeiters, der gegen soziale Ungerechtigkeit kämpfen will.

Nonos emotionale Musik trifft in dieser Produktion auf das Bühnenbild des Ungarn Márton Ágh. Sein Konzept sieht vor, nicht nur die Bühne, sondern auch den ­Zuschauerraum in eine Eiswüste zu verwandeln, so dass die Bildsprache des Regisseurs Marco Štorman das Publikum ganz einnehmen wird. Am Pult steht Gabriel Feltz, General­musik­direktor der Stadt Dortmund.

Interpreten

Sean Panikkar (Flüchtlin)
Gloria Rehm (seine Gefährtin)
Deniz Uzun (Frau)
Tom Erik Lie (Algerier)
Tijl Faveyts (Gefolterter)
Chorsolisten & Chor der Komischen Oper
Vocalconsort Berlin
Orchester der Komischen Oper
Gabriel Feltz (Leitung)
Marco Štorman (Regie)

Vergangene Termine

Montag, 03.10.2022
16:00 Uhr
Samstag, 01.10.2022
19:00 Uhr
Donnerstag, 29.09.2022
19:00 Uhr
Dienstag, 27.09.2022
19:00 Uhr
Sonntag, 25.09.2022
19:00 Uhr
Freitag, 23.09.2022
19:00 Uhr Premiere