concerti Klassikstudie 2016: Typisch Klassik!

concerti Klassikstudie jetzt veröffentlicht

Die Ergebnisse der concerti Klassikstudie gewähren einen tiefen Einblick in die Lebenswelt der Klassikhörer und Konzertbesucher

© concerti

Insgesamt 4.742 Teilnehmer haben bei der Umfrage mitgemacht

Das Konzertpublikum wächst seit Jahren signifikant. Aber füllen nur noch Stars die Konzertsäle? Wie ist es wirklich um den „Klassikmarkt“ bestellt? Michael Haller, Medienwissenschaftler an der Hamburg Media School, hat im Auftrag von concerti mit der Studie Typisch Klassik! die Interessen, Gewohnheiten und Lebensstile der Klassikhörer in Deutschland erforscht. Wir wollten es wissen! Was bewegt den Konzertbesucher und Opernfan am Anfang des dritten Jahrtausends?

Das Konzert- und Opernmagazin concerti hat die Hamburg Media School (HMS) beauftragt, von Oktober bis März 2016 eine bundesweite Publikumsforschung durchzuführen. Über 14 Millionen Menschen gehen in Deutschland jährlich in ein klassisches Konzert oder eine Opernaufführung. Über Interessen und Gewohnheiten dieser spannenden Zielgruppe ist jedoch wenig bekannt: Was eint das Premierenpublikum von Kiel bis München? Was bringt sie in ein Live-Konzert, was veranlasst zu Reisen und Festivals? Und was wird dort neben der Musik erwartet?

Insgesamt 4.742 Teilnehmer haben bei der Umfrage mitgemacht. Aus den beantworteten Fragebögen haben die Forscher eine repräsentative Stichprobe von über 3.600 Teilnehmern gebildet, die Antworten ausgewertet und die Befunde analysiert.

Die Befragung zur concerti Klassikstudie 2016 ist beendet. Wir danken Ihnen für Ihre Teilnahme! Hier erfahren Sie die Ergebnisse.

Studienpartner: 

Auch interessant

Reportage Auswertung Klassikstudie

„Typisch Klassik!“

concerti erhob gemeinsam mit der Hamburg Media School eine Studie über die Hörer klassischer Musik in Deutschland weiter

Interview Jugend & Klassik

„Es gibt auch klassische Musik die total scheiße klingt“

Fehlt der Zugang oder gibt es schlicht kein Interesse? Eine Diskusssionsrunde über Jugend & klassische Musik weiter

Interview Michael Haller

„Die Merkmale der E-Musik lösen sich weiter auf“

Wie tickt der Klassikhörer unserer Tage? Die concerti-Klassikstudie gibt Aufschluss weiter

Kommentare sind geschlossen.