Startseite » Festivals » Den Jazz vom Stapel lassen

Elbjazz Festival 2019

Den Jazz vom Stapel lassen

Das Elbjazz Festival in Hamburg macht den Funk und Blues seetüchtig.

vonJohann Buddecke,

Wenn das Elbjazz Festival im Hamburger Hafen und der HafenCity einmal im Jahr seine Tore öffnet, strömen Jazzfans aus aller Welt in die Hansestadt. Die Erfolgsgeschichte des Festivals begann im Jahr 2010, seither wuchs die Besucherzahl von zehntausend im Gründungsjahr auf 29 000 im letzten Jahr. Neben den beeindruckenden Spielstätten des Festivals, unter anderem das Werftgelände von Blohm+Voss, die Fischauktionshalle und die Elbphilharmonie, sind es vor allem die renommierten Jazz-Künstler, die jedes Jahr aufs Neue für abwechslungsreiche Programme sorgen.

So auch in diesem Jahr, wenn neben Jazz, Blues und Funk auch Pop und Flamenco-Klänge zu erleben sein werden. Das Line-up wird angeführt von Jazz-Superstar Jamie Cullum und der US-amerikanischen Kult-Formation Tower of Power, zudem dürfen sich die Freunde der improvisierten Musik unter anderem auf Sophie Hunger, das Michael Wollny Trio und Schlagzeuger Manu Katché freuen. Und auch zwischen den Konzerten gibt es einiges zu erleben – wo hat man sonst schon einmal die Chance, per Barkasse zum nächsten Spielort zu schippern?

Sehen Sie hier den Trailer zum Elbjazz Festival 2019:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Auch interessant

Rezensionen

Festivalfenster

Ausblick auf die spannendsten Festivals

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!