Musikfest Eichstätt 2023

Wenn die Stadt in Klängen schwelgt

Das Musikfest Eichstätt lockt mit Alter Musik in ungewöhnlichen Konstellationen.

© Christian Klenk

Präsentiert beim Musikfest Eichstätt Bach im neuen Klang­gewand: Heidi Gröger vom Gambenconsort Phantasm

Präsentiert beim Musikfest Eichstätt Bach im neuen Klang­gewand: Heidi Gröger vom Gambenconsort Phantasm

Wenn es darum geht, die schönsten Orte der Stadt mit Alter Musik auszuleuchten, ist das Musikfest Eichstätt die allererste Wahl. Ein ganzes Wochenende lang können Besucher aus nah und fern die Klänge alter Instrumente in vielfach ungewöhnlichen Konstellationen erleben. Während beim Eröffnungskonzert mit dem Casulana Lute Consort gleich vier Lautenistinnen ihr Saitenspiel aufeinander abstimmen, übernehmen die drei Posaunisten von Anima Shirvani das traditionelle Turmblasen vom Eichstätter Rathaus.

Instrumentenkämpfe und pompöse Feste beim Musikfest Eichstätt

Beim moderierten „Kampf der Giganten“ treten Großbasspommer und Großbassviolone gegeneinander an, und im Hofgarten lockt das Amaconsort mit dem Zwitschergesang der Blockflöte. Das Gambenconsort Phantasm überträgt Bachs polyphone Klaviermusik auf fünf Streichinstrumente, das Attaignant Consort feiert „Das goldene Zeitalter der Renaissance-Traversflöte“, und beim Abschlusskonzert laden das belgische Vokalensemble Vox Luminis und die Lautten Compagney Berlin zur pompösen „Festa della Salute“, mit der 1631 das Ende der Pest in Venedig bejubelt wurde.

Residenz Eichstätt

Musikfest Eichstätt

12. bis 14. Mai 2023

Das Musikfest Eichstätt findet seit 2014 jährlich in der oberbayerischen Barockstadt statt. Im Mittelpunkt des Festivals steht Alte Musik. weiter

Kommentare sind geschlossen.