© Gemeinfrei

Ernest Bloch

Ernest Bloch

Sonntag, 03.03.2024 19:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Mischa Maisky, Symphoniker Hamburg, Han-Na Chang

R. Strauss: Don Juan op. 20, Bloch: Schelomo, Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Dienstag, 05.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mischa Maisky, Symphoniker Hamburg, Han-Na Chang

R. Strauss: Don Juan op. 20, Bloch: Schelomo, Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Samstag, 09.03.2024 19:30 Uhr Die Glocke Bremen
Montag, 01.04.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Junge Philharmonie Reinickendorf, Santa Monica High School Orchestra

Mendelssohn: Die Hebriden op. 26, Price: Ethiopia’s Shadow in America, Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73, Bloch: Concerto grosso (Auszug)

Mittwoch, 10.04.2024 20:00 Uhr Schloss Fulda

Soyoung Yoon, Marcin Sikorski

Schubert: Sonate A-Dur D 574, Dvořák: Kdyz mne stará matka aus op. 55/4, J. S. Bach: Sonate Nr. 1 h-Moll BWV 1014, Lutosławski: Subito, Szymanowski: La Fontaine d’Aréthuse aus Mythen op. 30, Nielsen: Romanze G-Dur, Andriessen: Le voile du bonheur aus The Memory of Roses, Ysaÿe: Rêve d’enfant op. 14, Koster: Avant que tu ne t’en ailles aus French Songs, Bloch: Nigun aus Baal Shem Suite, Debussy: Sonate g-Moll

Samstag, 20.04.2024 19:00 Uhr Synagoge Wittlich

Denis Goldfeld, Vadim Goldfeld

Händel: Violinsonate A-Dur op. 1/3, Brahms: Violinsonate Nr. 2 A-Dur op. 100, Bloch: Baal Shem Suite, Ravel: Violinsonate G-Dur

Sonntag, 21.04.2024 11:00 Uhr Georgium Dessau-Roßlau

Erich Wagner, Katja Wallraf & Susanne Dudicz, Yu-Ju Lai, Seonghee Lee

Prokofjew: Ouvertüre über hebräische Themen op. 34, Meyerbeer: Quintett Es-Dur, Bloch: Abodah, Mendelssohn: Streichquartett e-Moll op. 44/2

Dienstag, 23.04.2024 20:00 Uhr Piano Salon Christophori

Johanna Pichlmair, Han-Wen Jennifer Yu

Schubert: Violinsonate a-Moll D 385A, Pärt: Fratres, Bloch: Baal Shem Suite, Debussy: Sonate g-Moll, Shor/Pletnev: Violinsonate h-Moll, Saint-Saëns: Introduction et Rondo capriccioso op. 28

Dienstag, 30.04.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

In Memoriam Boris Pergamenschikow

Sharon Kam (Klarinette), Christian Tetzlaff (Violine), Nicolas Altstaedt, Julian Arp, Claudio Bohórquez, Elena Cheah, Anastasia Kobekina, Emil Rovner & Julian Steckel (Violoncello), Jean-Sélim Abdelmoula, Kiveldi Dörken, Alla Ivanzhina & Julien Quentin (Klavier), Studierende der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

Donnerstag, 09.05.2024 19:30 Uhr Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

Arsen Zorayan, Hamburg Stage Ensemble

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Casadesus: Violakonzert c-Moll, J. S. Bach: Violinkonzert Nr. 1 a-Moll BWV 1041, Bloch: Prayer aus „Jewish Life“

Rezension Yaara Tal – 1923

Epochenbild

Yaara Tal gelingt mit fast chamäleonartiger Wandlungsfähigkeit ein pianistisches Kaleidoskop des Jahres 1923. weiter

CD-Rezension Raphael Wallfisch & John York spielen Bloch

Hebräische Motive

Raphael Wallfisch und John York sind zwei souveräne und intelligente Kenner von Blochs Musik, die immer genau wissen, wie sie ihre Vorzüge in Szene setzen weiter

CD-Rezension Ruben Gazarian

Spannende Monochromie

Wie aufregend und vielfarbig ein Streichorchester spielen kann, demonstriert das Georgische Kammerorchester Ingolstadt weiter

CD-Rezension Steven Isserlis

Eindringliche Elegien

Der Erste Weltkrieg, vor 99 Jahren ausgebrochen, gilt als die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Drei Werke, die musikalisch darauf  reagieren, präsentiert der Cellist Steven Isserlis auf der CD In the Shadow of War: Der Schweizer Ernest Bloch schrieb Shelomo direkt während der kriegerischen Auseinandersetzungen, der Brite Frank Bridge, ein Lehrer… weiter