© Alexandre Isard

Chilly Gonzales

Chilly Gonzales

Sein Markenzeichen sind ein Morgenmantel und Paar Pantoffeln. Doch neben seinen eigenwilligen Bühnenshows steht bei Chilly Gonzales vor allem sein Klavierspiel im Mittelpunkt. 1972 in Kanada als Jason Charles Beck geboren, studierte er zunächst Jazz-Piano an der Concordia University in Montreal. Anschließend schlug er jedoch eine Karriere als Popmusiker ein und trat zeitweise als Rapper auf. Seit 2004 komponiert Gonzales, der in seinen Konzerten nach wie vor den Jazz in den Fokus setzt, zusätzlich Klavierwerke, die dem Genre Neoklassik zugeordnet werden und die er fortlaufend in seiner CD-Reihe „Solo Piano“ veröffentlicht. Nebenher tritt er unter anderem mit Helge Schneider auf und produziert elektronische Musik. Im Jahr 2009 stellte Gonzales einen Weltrekord auf, als er ein 27-stündiges Dauerkonzert gab. Im Jahr 2017 veröffentlichte Chilly Gonzales bei der Deutschen Grammophon gemeinsam mit Jarvis Cocker das gemeinsame Projektalbum „Room 29“. Gonzales lebt in Köln.

Dienstag, 19.05.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen
Montag, 22.06.2020 19:00 Uhr Zitadelle Mainz
Porträt Chilly Gonzales

Professor im Morgenmantel

Chilly Gonzales besticht auf der Bühne als humorvoller Entertainer – und sinniert in seinen Klavierwerken über das Ende der Romantik. weiter