© Marco Borggreve

Karel Mark Chichon

Karel Mark Chichon

Immer wieder weiß der 1971 in London geborene Dirigent Karel Mark Chichon sein internationales Publikum mit seinem Temperament, seiner Leidenschaft und seiner Musikalität zu begeistern. Chichon studierte an der Royal Academy of Music und assistierte den Dirigenten Giuseppe Sinopoli und Valery Gergiev. Von 2006 bis 2009 war er Chefdirigent des Grazer Sinfonieorchesters und wurde anschließend von 2009 bis 2012 als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Lettischen Nationalen Symphonieorchesters verpflichtet. Außerdem übernahm Chichon 2011 die Deutsche Radio Philharmonie als Chefdirigent. Obwohl sein Vertrag zum 31. Juli 2017 regulär ausgelaufen wäre, trat Chichon aus Protest gegen die geplanten Budgetkürzungen drei Monate vorher mit sofortiger Wirkung zurück.

Anfang 2016 gab Karel Mark Chichon sein hochgelobtes Debüt an der Metropolitan Opera in News York. Weitere Dirigiertätigkeiten führten ihn unter anderem an die Wiener Staatsoper, die Deutsche Oper Berlin, ans Teatro dell’Opera die Roma und ans Teatro Real Madrid. Zudem arbeitet er als Gastdirigent mit großen internationalen Orchestern wie den Wiener Symphonikern, dem Königlichen Concertgebouworchester Amsterdam, dem NHK Symphony Orchestera Tokyo oder dem Russian National Orchestra.

In Anerkennung seiner Dienste um die Musik hat die englische Königin Elizabeth II Chichon im Juni 2012 zum „Officer oft he Most Excellent Order of the British Empire“ erhoben. Im Jahr 2016 wurde er zudem zum Fellow der Royal Academy ernannt.

Samstag, 05.10.2019 20:00 Uhr Kurhaus Bad Wörishofen

Pianissimo!

Festival der Nationen
Sonntag, 06.10.2019 19:00 Uhr Kurhaus Bad Wörishofen

Abschlussgala

Festival der Nationen
Dienstag, 08.10.2019 20:00 Uhr BASF-Feierabendhaus Ludwigshafen

Elīna Garanča, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Karel Mark Chichon

Werke von Verdi, Puccini, Cilea, Grieg, Suppé, Gardel, Sorozábal u. a.

Mittwoch, 04.03.2020 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Steven Isserlis, Robert-Schumann-Philharmonie, Karel Mark Chichon

Ešenvalds: Fanfare, Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, R. Strauss: Don Juan op. 20 & Tod und Verklärung op. 24

Donnerstag, 05.03.2020 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Steven Isserlis, Robert-Schumann-Philharmonie, Karel Mark Chichon

Ešenvalds: Fanfare, Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, R. Strauss: Don Juan op. 20 & Tod und Verklärung op. 24

DRP-Chefdirigent Chichon tritt zurück

Abrupter Abgang

Sein Vertrag als Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie wäre Ende… weiter