© Uwe Arens

Notos Quartett

Notos Quartett

Das Notos Quartett hat es sich zur Aufgabe gemacht, unbekannte und in Vergessenheit geratene Klavierquartett-Werke wieder im Konzertrepertoire zu etablieren. Gegründet wurde das Quartett im Jahr 2007 in Berlin, ihre künstlerischen Impulse erhielten sie von den Musikern des Mandelring Quartetts und des Guarneri Quartetts. Als erstes Klavierquartett überhaupt erhielten sie die Chance bei Günter Pichler, dem ersten Violinisten des Alban Berg Quartetts, am Instituto Internacional de Música de Cámera de Madrid zu studieren. Seither konzertieren sie sowohl im In- und Ausland, waren unter anderem an renommierten Häusern wie dem Concertgebouw Amsterdam und der Wigmore Hall in London zu erleben und spielten beim Rheingau Musik-Festival sowie beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Neben ihrer Konzerttätigkeit setzen sich die vier Mitglieder mit ihrem Education-Programm „Notos Chamber Music Academy“ ebenfalls für die Förderung des musikalischen Nachwuchses ein. Für seine Leistungen wurde das Notos Quartett mehrfach Ausgezeichnet, darunter 2017 mit dem ECHO Klassik.

Sonntag, 12.05.2019 16:00 Uhr Neustädtisches Palais Schwerin

Notos Quartett

Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478, Françaix: Divertissement für Klavierquintett, Brahms: Klavierquartett g-Moll op. 25
Sonntag, 02.06.2019 20:00 Uhr Schloss Wackerbarth Radebeul

Notos Quartett

Dresdner Musikfestspiele
News: Notos Quartett gibt ECHO zurück

Deutliches Zeichen

Pianist Igor Levit und das Notos Quartett geben ihren ECHO… weiter

ECHO Klassik 2017: Notos Quartett

Ungarische Stürme

Die Noten von Bartóks Klavierquartett galten lange als verschollen. Das… weiter