TV-Tipp: „Land of Kalevala“ auf arte

Finnlands Seele auf der Bühne

Morgen Nacht strahlt arte um 00:20 Uhr das Ballettprogramm „Land of Kalevala“ von Kenneth Greve im Fernsehen aus

© gemeinfrei

Flagge Finnland

Flagge Finnland

Die Finnische Nationaloper hat weder Kosten noch Mühen gescheut, um anlässlich des 100. Unabhängigkeitstages des Landes ein atemberaubendes Ballettprogramm auf die Bühne zu bringen: eine faszinierende Produktion, die sich mit der Geschichte, aber auch mit der Zukunft Finnlands auseinandersetzt.

Kenneth Greves „Land of Kalevala“

Das Stück „Land of Kalevala“ von Kenneth Greve feierte am 3. November 2017 Premiere und befasst sich mit Meilensteinen der finnischen Geschichte und Kultur. Der Titel greift das finnische Nationalepos auf, das zu den wichtigsten Werken in finnischer Sprache zählt. Das „Kalevala“ ist ein von Elias Lönnrot im 19. Jahrhundert auf der Grundlage von mündlich überlieferter finnischer Mythologie zusammengestelltes Epos.

Die finnische Nation wird in der verspielten, bewegenden und teils etwas verrückten Inszenierung sowohl voller Dankbarkeit gefeiert als auch wachgerüttelt; Kenneth Greve taucht tief in die Seele Finnlands ein. Versteht das Land, woher es kommt? Weiß es, in welche Richtung es in Zukunft gehen möchte? Hat es noch das nötige Stehvermögen, um „sich durch grauen Fels zu graben“, wie ein bekanntes Sprichwort lautet?

Ein Blick auf 100 Jahre Unabhängigkeit

„Land of Kalevala“ bietet alte Mythen, bekannte Helden, neue Interpretationen und einen umfassenden Blick auf 100 Jahre unabhängiges Finnland. Tuomas Kantelinen und Kenneth Greve sind Dutzende Musikvorschläge für das Programm durchgegangen. Zu hören sind unter anderem Werke von Uuno Klami, Jean Sibelius, Värttinä, Kimmo Pohjonen oder auch große Erfolge der jüngeren Vergangenheit wie „Sandstorm“ des finnischen DJs Darude.

Trailer zu „Land of Kalevala“:

concerti-Tipp:

„Land of Kalevala“
Mo. 19.2., 00:20 Uhr
Mit: Anu Silvasti, Min Chiu, Minna Kinnari, Kenneth Greve (Choreografie), Nick Davies (musikalische Leitung) u.a.
arte

Auch interessant

Keersmaekers „Rain“ auf Kampnagel

So wunderbar leicht
 wie ein rosa Sommerregen

Anne Teresa De Keersmaekers Choreografie „Rain“ erzählt von Leben und Vitaliät weiter

Im Kino: Tanzabend „Bernstein Celebration“ live aus dem Royal Opera House

Zum 100. Geburtstag

Am 27. März wird der Tanzabend „Bernstein Celebration“ vom Royal Ballet weltweit um 20:15 im Kino übertragen weiter

Live im Kino: Ballett „Das Wintermärchen“ aus London

In Shakespeares schillernder Welt

Am 28. Februar wird Christopher Wheeldons Choreografie „Das Wintermärchen“ um 20:15 Uhr weltweit live im Kino gezeigt weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *