Bis ins Detail überzeugend

Rezension Mathias Weber – Beethoven

Bis ins Detail überzeugend

Wohl hätten der große Konzertflügel und die Darbietung von Mathias Weber voller Kraft und Elan dem Meister selbst gefallen.

Beethovens weltberühmte Klaviersonaten wie Waldstein, Appassionata und die zweisätzige F-Dur-Sonate op. 54 werden von Mathias Weber am modernen Paulello Flügel Opus 102 geboten. Der Pianist verbindet eine große Spanne der Dynamik und Expression mit reicher Farbgebung, brillanten Läufen, Akzentuierungen und trefflichem Rubato. In die Waldsteinsonate ist zudem das traumversunkene Andante favori eingewoben, während die Appassionta mit echtem Feuer à la Beethoven in ihren rollenden Läufen und Klangkaskaden glänzt. Das Klavier ist hier kein „Schwachstarktastenkasten“, wie es Beethoven genannt hat, sondern ein nahezu orchestrales Instrument. Eine bis ins Detail überzeugende Darbietung dieser Schlachtrösser der Klavierliteratur. Wohl hätten der große Konzertflügel und die Darbietung voller Kraft und Elan dem Meister selbst gefallen.

© Isabella Quintana/Pixabay

Beethoven

Beethoven

Beethoven und der Flügel der Zukunft
Klaviersonaten Nr. 21-23

Mathias Weber (Paulello-Flügel Opus 102)
Ambitus

Auch interessant

Online Kampagne „Global Ode to Joy“

Hoffnungsschimmer

Die Online-Kampagne „Global Ode to Joy“ ruft dazu auf, ein Zeichen für Zusammenhalt, Solidarität und Hoffnung zu setzen. weiter

Beethoven-Symposium in Bonn

Doktor van Beethoven

Als Teil des Beethoven-Jubiläums 2020 beleuchtete das medizinisch-musikhistorische Symposium „Ludwig van Beethoven: der Gehörte und Gehörlose“ den Komponisten von einer ganz anderen Seite. weiter

Anzeige
(beendet) Verlosung Mythos Beethoven

Beethovens Leben als Graphic Novel

Die episodenhafte Graphic Novel „Mythos Beethoven“ wirft einen neuen Blick auf den Komponisten. concerti verlost fünf Exemplare. weiter

Kommentare sind geschlossen.