Startseite » Rezensionen » Wagnérisme

CD-Rezension Patrick Davin

Wagnérisme

Der Komponist Édouard Lalo ist heute allgemein nur noch durch seine Symphonie espagnole und sein Cellokonzert bekannt. Dabei war sein Hauptwerk, mit dem er sich über ein Jahrzehnt beschäftigte, die Oper Le roi d’Ys, Lalos französische Antwort auf Wagner. Das Werk erzählt von einer bretonischen Legende, es geht um Machterhalt, unerfüllte Liebe, Rache, Hass und…

vonEcki Ramón Weber,

Der Komponist Édouard Lalo ist heute allgemein nur noch durch seine Symphonie espagnole und sein Cellokonzert bekannt. Dabei war sein Hauptwerk, mit dem er sich über ein Jahrzehnt beschäftigte, die Oper Le roi d’Ys, Lalos französische Antwort auf Wagner. Das Werk erzählt von einer bretonischen Legende, es geht um Machterhalt, unerfüllte Liebe, Rache, Hass und eine grandiose Flutkatastrophe, die ein ganzes Königreich bedroht. Die Live-Aufnahme der Opéra Royal de Wallonie im belgischen Liège gibt einen lebendigen Eindruck dieser Musik mit ihren bretonischen Folkloreeinflüssen, emotionalen Vokallinien, rauschhaften Steigerungen, atmosphärisch mit dickem Pinselstrich gemalt. Solisten, Chor und Orchester, geleitet von Patrick Davin, schlagen sich wacker. Die Aufnahmetechnik der Produktion mit stellenweise dominanten Störgeräuschen mindert leider vor allem gegen Ende der Oper den Hörgenuss.

Auch interessant

Rezensionen

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

„Chameleon“ das Saxophon in seiner ganzen Vielfalt

Inspiriert von der faszinierenden Fähigkeit des Chamäleons, seine Hautfarbe zu verändern, präsentiert das SIGNUM saxophone quartet eine einzigartige Sammlung von Stücken, die die Vielseitigkeit des Saxophons in den Mittelpunkt stellen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!