Das Publikum des Jahres 2020: Dresdner Philharmonie

Eine 150 Jahre währende Beziehung

Die Dresdner Philharmonie hat das Publikum des Jahres 2020. Das Staatstheater Braunschweig erhält den Sonderpreis der Jury.

© concerti

Die Zuschauer der Dresdner Philharmonie haben das Rennen um den Titel „Publikum des Jahres 2020“ für sich entschieden. Sie setzten sich damit in der Jurysitzung am 19. März, die aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Lage erstmals online stattfand, gegen die neun weiteren auf der Shortlist platzierten Bewerber durch.

Gerade in diesen Zeiten war es der Jury ein besonderes Anliegen, die von so vielen Konzertveranstaltern, Konzert- und Opernhäusern, Orchestern und Ensembles betonte Treue der Besucher zu würdigen und das Publikum zu ehren, das durch besonderes Engagement das aktive und reichhaltige Kulturleben allen Widrigkeiten zum Trotz auch in Krisenzeiten unterstützt.

Unter dem Vorsitz von Violinistin Carolin Widmann überzeugte das Publikum der Dresdner Philharmonie die Jurymitglieder Prof. Christian Höppner (Generalsekretär Deutscher Musikrat), Christian Kotterer (Abteilungsleiter Commerzbank AG), Gerald Mertens (Geschäftsführer Deutsche Orchestervereinigung), Holger Wemhoff (Journalist und Moderator), Gregor Burgenmeister (Herausgeber & Chefredakteur concerti), Felix Husmann (Verlagsleiter concerti) und Ninja Anderlohr-Hepp (Redaktionsleitung concerti) in den vier Bewertungskategorien Treue, Begeisterung, Aktivität und Altersstruktur.

Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie, zeigte sich erfreut über die Juryentscheidung: „Über den Preis freue ich mich in dieser schwierigen Zeit ganz besonders. Er ehrt ein einzigartiges Publikum, das sicher seinesgleichen sucht. Und er ehrt eine Beziehung, die 150 Jahre alt ist und die wir in unserem Jubiläumsjahr 2020 als besonders tief, emotional und wertvoll erlebt haben. Als wir 2017 unseren neuen Konzertsaal eröffneten, sind die Musikerinnen und Musiker nach dem Festkonzert mit Rosen zu ihrem Publikum gegangen. Ich glaube, das ist jetzt wieder ein Moment, in dem wir allen unseren treuen Besucherinnen und Besuchern am liebsten Blumen überreichen und danken würden. Herzlichen Glückwunsch, liebes Publikum der Dresdner Philharmonie!“

Auch die Juryvorsitzende Carolin Widmann zeigte sich begeistert über die Wahl des Publikums der Dresdner Philharmonie: „Wir gratulieren zur Auszeichnung ,Publikum des Jahres‘, liebe Dresdner Philharmonie, und zur Verleihung des Sonderpreises, liebes Staatstheater Braunschweig! Dass das Publikum für das Fortbestehen, Überleben und hoffentlich auch wieder Florieren unserer unvergleichlichen Kulturlandschaft unerlässlich ist, haben wir in diesem schwierigen Pandemie-Jahr alle gespürt wie nie zuvor. Und die Bewerbung Ihres Publikums in Dresden und Braunschweig hat uns Jury-Mitglieder sehr bewegt und teils zu Tränen gerührt. Ihre Vorstellungen zeigten uns ein Publikum in Ihren Städten, das das jeweilige Konzertleben emotional und kritisch begleitet, die Musikerinnen und Musiker unterstützt und aktiv an der Gestaltung des Kulturlebens teilnimmt. In Dresden und in Braunschweig gibt es ein Publikum in allen Altersgruppen, das uns Künstlerinnen und Künstlern die Treue hält, uns vermisst und ersehnt, und das auf uns als großen Teil seiner Lebensqualität nicht verzichten will. Ihre Dresdner Philharmonie und Ihr Braunschweiger Staatstheater vermissen Sie als Publikum genauso sehr wie Sie deren Konzerte und Vorstellungen vermissen, seien Sie sich dessen ganz sicher, liebes Publikum!  Sie sind – nun auch im wahrsten Sinne des Wortes – ganz ausgezeichnet. Bis bald auf den Bühnen und in den Konzertsälen von Dresden und Braunschweig!“

Überraschungsempfang für die Dresdner Philharmonie

Dem Sieger-Publikum winkt ein Überraschungsempfang für alle Gäste eines Konzertabends. Gleichzeitig dürfen sich die Besucher auf einen Blumengruß freuen. Zudem stiftet der concerti-Partner GeloRevoice auch in diesem Jahr wieder ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro für die Nachwuchsarbeit des Veranstalters.

Wie bereits im letzten Jahr entschied sich die Jury zudem, einen Sonderpreis zu vergeben, der aufgrund des besonderen Engagements während der Corona-Krise dem Publikum des Staatstheater Braunschweigs zuteilwird. Dagmar Schlingmann, Generalintendantin Staatstheaters, freut sich über diese besondere Ehrung: „Wir sind unheimlich stolz, den Sonderpreis in Empfang nehmen zu dürfen. Für uns im Staatstheater ist das Braunschweiger Publikum schon lange preisverdächtig. Das hat sich aber besonders im letzten, so merkwürdigen Pandemie-Jahr gezeigt, wo wir trotz Schließungen mehr denn je auf die Treue und auf die aktive Unterstützung unserer Gäste zählen konnten. Dass aus dieser schwer messbaren Behauptung jetzt ein offizieller Preis geworden ist, freut uns wahnsinnig. Unser Publikum hat das mehr als verdient. Danke concerti, danke Braunschweig!“

Das Publikum trotz Krise im Blick

 „Das Publikum des Jahres“ ist seit 2017 der deutschlandweit einzige Wettbewerb, der seinen Fokus auf das Publikum richtet. Gerade in diesem Jahr kommt dem Wettbewerb angesichts der Corona-Krise eine noch größere Bedeutung zu, da Veranstalter, Künstler und Publikum seit den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie extrem große Herausforderungen zu bewältigen haben.

Gregor Burgenmeister, Chefredakteur und Herausgeber von concerti zeigte sich erfreut über die Wahl der Jury: „Gerade die letzten zwölf Monate zeigen überdeutlich die Schlüsselrolle des Publikums, denn ohne Publikum gibt es keine Musik! Umso erfreuter waren wir, aus den eingereichten Bewerbungsunterlagen so viel unverbrüchliche Treue und Solidarität, aber auch Sehnsucht nach echten Publikumserlebnissen herauslesen und erspüren zu können. Wir gratulieren mit dem Publikum der Dresdner Philharmonie einem würdigen Preisträger zum Titel „Publikum des Jahres 2020“ und dem Publikum des Staatstheaters Braunschweig zu einem verdienten Sonderpreis der Jury!“

In der Online-Abstimmung der ersten Wettbewerbsphase waren neben den Zuschauern selbst auch eine Expertenrunde aus Musikredakteuren und Kennern der Klassikszene aufgerufen, ihre Stimme für ihren Favoriten abzugeben.

Als Gewinner gingen bislang die Zuschauer der Duisburger Philharmoniker (2017), der Weilburger Schlossfestspiele (2018) sowie der Bamberger Symphoniker (2019) aus dem Wettbewerb hervor. Das Publikum des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim erhielt zudem im letzten Jahr einen Anerkennungspreis.

Die concerti-Redaktion, Commerzbank AG, GeloRevoice, arcona Hotels & Resorts und Fleurop sagen an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch!

Sehen Sie hier das Bewerbungsvideo der Dresdner Philharmonie:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sehen Sie hier das Bewerbungsvideo des Staatstheaters Braunschweig:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch interessant

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2020“: Die Dresdner Philharmonie

Die Zahl der Abonnenten ist enorm

Die Dresdner Philharmonie, die ihr 150-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert im Livestream feierte, wurde für das „Publikum des Jahres 2020“ nominiert. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2020“: Dresdner Musikfestspiele

Alles andere als konservativ

Das Publikum der Dresdner Musikfestspiele zeigt sich erstaunlich offen gegenüber innovativen Konzertformaten – und hält dem Festival jedes Jahr die Treue. weiter

Interview Marek Janowski

„Eigentlich wollte ich nur noch ein wenig gastieren“

2019 wurde Marek Janowski mit achtzig Jahren zum zweiten Mal Chefdirigent der Dresdner Philharmonie – und musste wenige Monate später alle Pläne umwerfen. weiter

Kommentare sind geschlossen.