KLASSIK-STARS IM FUSSBALLFIEBER - GÁBOR BOLDOCZKI

„Der deutsche Fleiß ist ein gutes Beispiel für uns alle“

Gábor Boldoczki tippt exklusiv für concerti die Fußball-Europameisterschaft – und drückt nach dem Aus „seiner“ Ungarn nun dem deutschen Team die Daumen

© Marco Borggreve

Gábor Boldoczki

Gábor Boldoczki

Welche Teams erreichen das Finale? 

Ich habe mich riesig gefreut, dass die ungarische Mannschaft nach so langer Zeit wieder bei einer Europameisterschaft dabei gewesen ist – auch wenn das Aus im Achtelfinale dann doch ziemlich unglücklich war… Ebenso erledigt hat sich inzwischen ein Finale der für mich derzeit besten europäischen Mannschaften: Deutschland und Spanien. Dennoch bleibe ich dabei.

Wie schneidet die deutsche Mannschaft ab?

Deutschland wird Europameister – und sie haben diesen EM-Titel auch wahrlich verdient. Denn sie haben eine sehr reife Mannschaft mit kreativen Spielern im besten Alter, mit viel Erfahrung und Selbstvertrauen. Und der zielbewusste deutsche Fleiß ist ein gutes Beispiel für uns alle.

Wie verfolgen Sie die Euro 2016? 

Ich verfolge die Spiele mit Freunden und Musikern vor dem Fernseher – zwischen Proben, Konzerten und meiner aktuellen CD-Aufnahme.

Termine

Dienstag, 24.11.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Gábor Boldoczki, Cappella Gabetta

Rameau: Suite aus „Les Indes galantes“ & Contredanse très vive, Leclair: Konzerte für Violine, Streicher und Basso continuo C-Dur op. 7/3 & a-Moll op. 7/5, Mondonville: Sonate en Symphonie C-Dur op. 3,4, Couperin: Prélude aus Concert royal Nr. 2 D-Dur & Muzette aus Concert royal Nr.0 3 A-Dur, Corrette: Concerto comique Nr. 25 „Les Sauvages et la Fustemberg“, Blavet: Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo a-Moll

Samstag, 28.11.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Gábor Boldoczki, Cappella Gabetta, Andrés Gabetta

Cassanéa de Mondonville: Sonate en symphonie C-Dur op. 3/4, Blavet: Konzert für Flöte und zwei Violinen a-Moll (bearbeitet für Flügelhorn), Corrette: Concerto comique Nr. 25 aus „Les Sauvages et La Furstemberg“, Rameau: Les Indes galantes & Contredanses très vive aus „Les Boréades“, Leclair: Oboenkonzert C-Dur op. 7/3 (bearbeitet für Flügelhorn) & Violinkonzert a-Moll op. 7/5, Couperin: Prélude Nr. 2 C-Dur & Muzette Nr. 3 A-Dur aus „Concert Royal“

Donnerstag, 03.12.2020 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Versailles – Musik am Hofe Ludwigs XIV.

Gábor Boldoczki (Trompete & Flügelhorn), Cappella Gabetta, Andrés Gabetta (Violine & Leitung)

Donnerstag, 17.12.2020 17:00 Uhr Konzertkirche Neubrandenburg

Gábor Boldoczki, Iveta Apkalna

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Donnerstag, 17.12.2020 20:00 Uhr Konzertkirche Neubrandenburg

Gábor Boldoczki, Iveta Apkalna

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

Blind gehört Gábor Boldoczki

„Man hört, dass er ein guter Mensch ist“

Der Trompeter Gábor Boldoczki hört und kommentiert Aufnahmen von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

ECHO Klassik 2017: Gábor Boldoczki

Eintauchen in fremde Welten

Gábor Boldoczki erhält 2017 einen ECHO Klassik für seine Einspielung von zeitgenössischen Trompetenkonzerten weiter

Interview Gábor Boldoczki

„Aber verheiratet sind wir nicht”

Der Trompeter Gábor Boldoczki über die politische Botschafterrolle der Musik und die Möglichkeiten eines Instruments weiter

Rezensionen

CD-Rezension Gábor Boldoczki

Affekt-aufrichtig

Sein neues Album widmet der ungarische Trompeter Gábor Boldoczki dem venezianischen Barockkomponisten Antonio Vivaldi weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *