Startseite » Komponisten » Otto Nicolai

Otto Nicolai

Otto Nicolai

Otto Nicolai im Porträt

Otto Nicolai (* 9. Juni 1810 in Königsberg; † 11. Mai 1849 in Berlin) verließ mit 16 Jahren heimlich sein Elternhaus um bei Karl Friedrich Zelter in Berlin am Königlichen Institut für Kirchenmusik zu studieren. 1833 wurde er Organist an der Kapelle der deutschen Botschaft in Rom. Hier komponierte er mehrere, damals sehr erfolgreiche Opern im italienischen Stil.

1841 wurde er Hofkapellmeister in Wien, wo er große Sinfoniekonzerte mit Musikern des Orchesters veranstaltete, die sich erstmals „Wiener Philharmoniker“ nannten. 1848 wurde er nach Berlin berufen, da er Friedrich Wilhelm IV. eine Messe gewidmet hatte. Dort dirigierte er den Domchor und inszenierte an der Königlichen Oper. Kurz vor seinem Tod komponierte er nach einem Text von Shakespeare seine Opera buffa „Die lustigen Weiber von Windsor“.

Termine

Artikel

Leider konnten keine Artikel gefunden werden.

Rezensionen

Leider konnten keine Artikel gefunden werden.

Anzeige

Audio der Woche

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse gab es im Park von Schloss Schönbrunn in Wien. Unter Leitung von Andris Nelsons präsentierten die Wiener Philharmoniker und Starsolistin Lise Davidsen ein unterhaltsamen Programm mit Musik von Verdi, Wagner, Smetana u.a.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!