Alexander Skrjabin

Sonntag, 26.02.2023 18:00 Uhr Neckar Forum Esslingen

Bernd Glemser

Beethoven: Diabelli-Variationen op. 120, Chopin: Fantasie f-Moll op. 49, Nocturnes op. 48, Skrjabin: Poème Fis-Dur op. 32/1 & Sonate Nr. 4 Fis-Dur op. 30

Sonntag, 05.03.2023 11:00 Uhr BASF-Gesellschaftshaus Ludwigshafen

Jae Hong Park

Skrjabin: 24 Préludes op. 11, Rachmaninow: Sonate Nr. 1 d-Moll op. 28

Samstag, 18.03.2023 16:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Milda Danoraite

J. S. Bach: Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll BWV 903, Beethoven: Klaviersonate Nr. 26 Es-Dur op. 81a, Skrjabin: Klaviersonate Nr. 2 gis-Moll op. 19, Bartók: Klaviersonate

Dienstag, 21.03.2023 19:30 Uhr Mendelssohn Remise Berlin

Vladimir Stoupel

Klavierabend
Dienstag, 11.04.2023 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Sophie Pacini

Liszt: Klaviersonate h-Moll, Skrjabin: Préludes e-Moll op. 11/4 & D-Dur op. 11/5, Chopin: Nocturne cis-Moll op. posth., Impromptu As-Dur op. 29, Études C-Dur op. 10/1 & cis-Moll op. 25/7

Samstag, 22.04.2023 19:00 Uhr Schloss Stadthagen

Marianna Shirinyan

J. S. Bach: Partita Nr. 2 c-Moll BWV 826 & Klavierkonzert f-Moll BWV 1056 (Auszug), Ravel: Gaspard de la nuit, Schubert: Impromptus Es-Dur op. 90/2 & Ges-Dur op. 90/3, Abrahamsen: Vier Etüden, Liszt: La leggierezza, Skrjabin: Feuillet d’album op. 45/1

Samstag, 06.05.2023 17:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Pianomania-Marathon

Internationales Musikfest Hamburg
Donnerstag, 11.05.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Donnerstag, 11.05.2023 20:00 Uhr Zentrum für Kirche & Kultur Gevelsberg

Arcadi Volodos

Klavier-Festival Ruhr
Freitag, 12.05.2023 19:30 Uhr Philharmonie Mercatorhalle Duisburg

Feininger Trio

Festival Eigenzeit
Rezension Sophie Pacini – Puzzle

Lohnendes Potpourri

Technisch versiert und mit latent loderndem Feuer bewegt sich Pianistin Sophie Pacini durch das Klavierwerk Frédéric Chopins. weiter

Rezension Pervez Mody – Skrjabin Vol. 6

Poetische Gestaltungskraft

Skrjabin ging es um Ekstase und Transzendenz. Pervez Mody hat neben neben dem technischen Rüstzeug auch eine Affinität zu dessen Geisteswelt. weiter

Rezension Daniil Trifonov – Silver Age

Flügel mit Starkstromkabeln

Daniil Trifonov erweist sich mit Werken von Prokofjew, Skrjabin und Strawinsky erneut als Meister des russischen Repertoires. weiter