© Wikimedia Commons

Felix Mendelssohn

Mit über 750 überlieferten Kompositionen gilt Felix Mendelssohn als einer der produktivsten Komponisten der Romantik. Doch ist er nicht nur als Komponist in die Musikgeschichte eingegangen – auch ist er maßgeblich für die Wiederentdeckung der Musik Johann Sebastian Bachs und Georg Friedrich Händels verantwortlich. Nebenbei war der 1809 in Hamburg als Sohn einer bürgerlich-jüdischen Familie geborene Mendelssohn zu Lebzeiten als bedeutender Klavier- und Orgelvirtuose mit herausragender Improvisationskunst bekannt und setzte bis heute gültige Maßstäbe im Dirigieren und in der Probenarbeit – Mendelssohn war einer der ersten Dirigenten, der einen Taktstock einsetzte. Neben seinen einflussreichen Tätigkeiten als Kapellmeister in Leipzig und als Preußischer Generalmusikdirektor unternahm Mendelssohn zeitlebens ausgedehnte Konzertreisen, veranstaltete in seinem Berliner Gartenpavillon sogenannte Sonntagsmusiken für mehrere hundert Zuschauer und gründete 1843 in Leipzig die erste deutsche Musikhochschule – die heutige Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Felix Mendelssohn starb 1847 in Leipzig.
Mittwoch, 28.02.2024 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Jugend musiziert Zukunft

Raphael Gisbertz, Til Stümke, Paula Wilkes & Franka Wielath (Violine), Naomi Cichon & Jan Wolters (Viola), Sophia Morys & Maria Bovensmann (Violoncello), Simon Laufen, Kristian Brill, Stanislava Ovdiichuk & Joseph Chang (Klavier)

Mittwoch, 28.02.2024 19:30 Uhr Konzert Theater Coesfeld

Lena Neudauer, Matthias Kirschnereit, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, …

Schubert: Rondo A-Dur D 438, Mozart: Divertimento D-Dur KV 136, Haydn: Klavierkonzert D-Dur Hob. XVIII:2, Mendelssohn: Violinkonzert d-Moll

Mittwoch, 28.02.2024 19:30 Uhr Theater Stralsund

Adolfo Gutiérrez Arenas, Philharmonisches Orchester Vorpommern, Florian Csizmadia

Mendelssohn: Die Hebriden op. 26, Dvořák: Cellokonzert h-Moll op. 104, Sibelius: Lemminkäinen-Suite op. 22

Mittwoch, 28.02.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Jerusalem Quartet

Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur op. 12, Haim: Streichquartett Nr. 1 op. 21, Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10

Donnerstag, 29.02.2024 19:30 Uhr Erbdrostenhof Münster

Mitglieder des Sinfonieorchesters Münster

Saint-Saëns: Trio Nr. 1 F-Dur op. 18, Turina: Circulo op. 91, Mendelssohn: Sextett D-Dur op. 110

Donnerstag, 29.02.2024 19:30 Uhr Theater Stralsund

Adolfo Gutiérrez Arenas, Philharmonisches Orchester Vorpommern, Florian Csizmadia

Mendelssohn: Die Hebriden op. 26, Dvořák: Cellokonzert h-Moll op. 104, Sibelius: Lemminkäinen-Suite op. 22

Freitag, 01.03.2024 18:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Julia Lezhneva, Bamberger Symphoniker, Giovanni Antonini

Haydn: Sinfonie B-Dur Hob. I:85 „La Reine“, Mozart: Exsultate jubilate KV 165, Rossini: Assisa a‘ piè d’un salice aus „Otello“ & Tanti affetti in tal momento aus „La donna del lago“, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“

Freitag, 01.03.2024 18:00 Uhr Seidlvilla München

Aleksej Kukhtin, Sara-Isabel Petz, Moses Pirijok & Laetitia Tranitz

Beethoven: Klaviersonaten Nr. 11 & Nr. 14 op. 27/2 „Mondschein“, Chopin: Nocturne cis-Moll, Debussy: Mouvement aus Images, Mendelssohn: Fantasie fis-Moll & Andante con variazioni B-Dur

Freitag, 01.03.2024 19:00 Uhr Werratal Kultur- und Kongresszentrum Bad Sooden-Allendorf

Jan Čmejla

J. S. Bach: Partita Nr. 4 D-Dur BWV 828, Mendelssohn: Variations sérieuses op. 54, Schumann: Toccata C-Dur op. 7, Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Händel op. 24

Freitag, 01.03.2024 19:00 Uhr Stiftskirche Stuttgart

Kay Johannsen

Mendelssohn: Passacaglia c-Moll, Nachspiel D-Dur, Praeludium und Fuge c-Moll op. 37/1, Andante D-Dur, Andante sostenuto f-Moll, Sonaten Nr. 1 f-Moll op. 65/1, Nr. 3 A-Dur op. 65/3 & Nr. 5 D-Dur op. 65/5

Podcast: Hörbiografie Fanny & Felix Mendelssohn

Lebenswege zweier Genies

Die Hörbiografie von BR-Klassik erzählt die unterschiedlichen Lebenswege der Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn. weiter

Mendelssohn Kammerorchester in der Johannes a Lasco Bibliothek

Einundzwanzig Botschafter der Musik ihres Namensgebers

Das Mendelssohn Kammerorchester spielt in der Emdener Johannes a Lasco Bibliothek unter der Leitung von Cellist Peter Bruns. weiter

Konzert zum 175. Todestag Felix Mendelssohns in Leipzig

Er strahlte weit über die Stadt hinaus

Zum 175. Todestag Felix Mendelssohns erklingen Werke von Freunden und Wegbegleitern mit dem MDR-Rundfunkchor. weiter

Mendelssohn-Festtage 2022

Wo die Musikerfamilie zwei Jahre lang lebte

Die Mendelssohn-Festtage feiern die Eröffnung des Mendelssohn-Hauses in Leipzig vor 25 Jahren. weiter

Musiktage Mondsee 2022

Romantische Klänge im Salzkammergut

Die Musiktage Mondsee stehen in diesem Sommer im Zeichen von Felix Mendelssohn. weiter

TV-Tipp 3sat 9.7.: Eröffnungskonzert Rheingau Musik Festival 2022

Lobgesang im Kloster

Zur Eröffnung des diesjährigen Rheingau Musik Festivals spielt das hr-Sinfonieorchester mit Chefdirigent Alain Altinoglu Werke von Dvořák und Mendelssohn. 3sat überträgt im TV. weiter

Chursächsischer Frühlingszauber 2022

Hier wird die Weiße Elster zur Quelle der Musik

Rund um den „Weltwassertag“ am 22. März lockt der „Chursächsische Frühlingszauber“ mit einem erlesenen Konzertprogramm. weiter

Mendelssohn Festival Kempen 2022

Es braucht kein Jubiläum, um sich vor einem wahren Meister zu verneigen

Das Mendelssohn Festival in Kempen serviert – nebst Kaffee und Kuchen – auch unbekanntere Werke des frühvollendeten Romantikers. weiter

Bücherherbst – Ellinor Skagegård: Fanny Mendelssohns unerhörtes Gespür für Musik

Sie trug ihr Los mit Würde

Ellinor Skagegård zeichnet ein lebendiges Bild von Fanny Mendelssohn. weiter

Musikstadt Leipzig: Interview Patrick Schmeing

„Wir wollen keine Gedenkstätte sein“

Patrick Schmeing, Direktor des Mendelssohn-Hauses und Vorstand der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung, über die Pflege eines reichen Erbes. weiter

Rezension Sol Gabetta – Mendelssohn: Cellowerke

Warm timbriert

Flexibel im Ton und ohne Übertreibungen präsentieren Sol Gabetta und Bertrand Chamayou Felix Mendelssohns Werke für Cello und Klavier. weiter

Rezension David Temple – Mendelssohn: Die erste Walpurgisnacht

Festlich-Imperial

Chorwerke der Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn werden von David Temple und den London Mozart Players in neues Licht gerückt. weiter

Rezension Maxim Emelyanychev – Mendelssohn: Sinfonien Nr. 3 & 5

Liedhaft und rau

Maxim Emelyanychevs vitaler Mendelssohn mit dem Scottish Chamber Orchestra fehlt trotz hohem Niveau das Alleinstellungsmerkmal. weiter

Rezension Kebyart Ensemble – Traum der Jugend

Emotionsgeladen

Das junge Saxofonquartett Kebyart überzeugt mit farbigem Spiel und ausgeprägter Dynamik in Werken von Widmann und eigenen Bearbeitungen. weiter

Rezension Danae & Kiveli Dörken – Apollo & Dionysus

Poetisch

Mit fast orchestralem Klavierklang, farbenreich und dramaturgisch umsichtig beleuchten Danae und Kiveli Dörken die Götter Apollo und Dionysus. weiter

Rezension Philipp Ahmann – Mendelssohn: Geistliche Chorwerke

Faszinierend klare Anthologie

Mit fließenden Wechseln, vokaler Nachgiebigkeit und Agilität gestaltet der MDR Rundfunkchor unter Philipp Ahmann die Musik Mendelssohns. weiter

Rezension Maximilian Schairer – Gloaming

Stilbewusst

Mit hoher pianistischer Kompetenz präsentiert Maximilian Schairer auf seiner Debüt-CD reife Werke von Schubert, Mendelssohn und Beethoven. weiter

Rezension Alexander Melnikov – Fantasie

Klaviergeschichte(n)

Alexander Melnikov wagt auf sieben historischen Tasteninstrumenten ein hochspannendes musikalisches Experiment. weiter

Rezension Ana-Marija Markovina – Mendelssohn: Sämtliche Klavierwerke

Klingende Biografie

Pianistin Ana-Marija Markovina hat verdienstvoll jede Note von Mendelssohns Klavier-Œuvre eingespielt, allerdings mangelt es hier und da an der Poesie. weiter

Rezension Alina Ibragimova – Mendelssohn: Violinsonaten

Feingeister

In perfekter Symbiose bringen Violinistin Alina Ibragimova und Pianist Cédric Tiberghien das Phantastische und Poetische in Mendelssohns Violinsonaten hervor. weiter