© Caroline Bittencourt

The Danish String Quartet

The Danish String Quartet

Ganz gleich ob Kammermusik von großen Meistern wie Beethoven und Mozart oder traditionelle skandinavische Folkmusic – im Repertoire des Danish String Quartet gibt es kaum eine Genregrenze, die die vier Mitglieder noch nicht spielerisch überwunden haben.
Kennengelernt haben sich die Violinisten Frederik Øland und Rune Tonsgaard Sørense sowie Bratscher Asbjørn Nørgaard bereits in ihrer Kindheit. Gemeinsam studierten sie an der Royal Danish Academy of Music in Kopenhagen bei Prof. Tim Frederiksen und gründeten nach dem Besuch mehrerer Meisterkurse bei Mitgliedern des Tokyo String Quartets sowie des Emerson String Quartets ihre heutige Formation. Komplettiert wird das Quartett durch den Norweger Fredrik Schøyen Sjölin am Cello. Ihr Debüt-Konzert gaben die vier Musiker im Jahr 2002 beim Kopenhagener Sommerfestival. Seither konzertieren sie europaweit an renommierten Konzerthausbühnen und Kammermusikfestivals und gründeten 2007 ihr eigenes Festival in Nyboder, Kopenhagen. Aufgrund des großen Erfolgs zog das „DSQ Musikfest“ im Jahr 2016 in den Konzertsaal der Royal Danish Academy of Music. Für seine Leistung wurde das Danish String Quartett bereits mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2011 erhielten die Mitglieder mit dem Carl Nielsen Preis die höchste kulturelle Auszeichnung Dänemarks.

Es wurden keine Termine gefunden.
Das Danish String Quartet im Porträt

Nordische Kombination

Ob Klassik oder Folk: Das Danish String Quartet begeistert mit… weiter

Ensemble MidtVest im Porträt

Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Das dänische Ensemble MidtVest bringt Nils Gades Noveletten mit ins… weiter

CD-Rezension Danish String Quartet

Ziemlich beste Freunde in Melodie und Rhythmus

Das Danish String Quartet zusammen mit Sebastian Manz, der auf… weiter

CD-Rezension Danish String Quartet

Hipster Haydn

So stellt man sich eine junge skandinavische Band vor: Verstrubbelt… weiter