Radio-Tipp: Dmitry Masleev auf Deutschlandfunk Kultur

Der Elegante

In der Sendung „Einstand“ widmet sich Deutschlandfunk Kultur morgen Abend um 22 Uhr ganz dem Pianisten Dmitry Masleev

© Alikhan Photography

Dmitry Masleev

Dmitry Masleev

Er gehört zu den Tastenwunderkünstlern der jüngeren Generation: Dmitry Masleev. 1988 in Sibirien direkt an der Grenze zur Mongolei geboren, schlug er nach seinem Studium in Russland und Italien den traditionellen Pianistenweg ein und nahm an Klavierwettbewerben teil. Und gewann sie fast alle. Wie etwa die Adilia Alieva Piano Competition 2010 in Frankreich oder den Concorso Pianistico Internaziionale 2011 in Rom.

Der Höhepunkt von Masleevs Wettbewerbskarriere war aber ganz eindeutig seine Teilnahme beim legendären Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau 2015. Den er dann auch gewann. Normalerweise ist dieser Sieg ein Garant dafür, dass die Karriere fortan nicht nur schnell bergauf geht, sondern auch die Presse ein sehr lebhaftes Interesse an dem Musiker zeigt.

Im Medienschatten von Lucas Debargue

Diesbezüglich hatte Dmitry Masleev allerdings ein wenig Pech. Denn im selben Jahr nahm ein weiterer Tastenwunderkünstler am Tschaikowsky-Wettbewerb teil: Lucas Debargue. Rund um den jungen Franzosen, den die Klassikwelt vorher so gar nicht auf den Schirm hatte, weil er sein Leben bis zum Tschaikowsky-Wettbewerb eher in Bibliotheken verbrachte, wenn er nicht gerade an der Supermarktkasse Geld verdienen musste, wurde von den Feuilletons direkt ein Mythos gestrickt.

Die Folge: Obwohl Debargue nur den vierten Platz in Moskau machte, war er danach in aller Munde. Vom Erstplatzierten hingegen wurde von der Presse kaum Notiz genommen. Von der Klassikbranche indes schon, denn Masleev ist seitdem weltweit ein sehr begehrter Konzertpianist.

Eine Sendung rund um Dmitry Masleev

Ende 2017 brachte der 29-Jährige, der vor allem für sein elegantes Spiel sehr geschätzt wird, endlich sein CD-Debüt heraus. Und um genau die dreht sich morgen Abend um 22 Uhr alles in der Sendung „Einstand“ auf Deutschlandfunk Kultur, wo unter anderem Werke von Scarlatti, Prokofjew und Schostakowitsch zu hören sein werden.

Dmitry Masleev im Finale des Tschaikowsky-Wettbewerbs 2015:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

concerti-Tipp:

Einstand
Ein Sieger im Schatten: Der Pianist Dmitry Masleev
Fr. 23.2., 22 Uhr
Deutschlandfunk Kultur

Termine

Samstag, 07.08.2021 20:00 Uhr Luitpoldhain Nürnberg

Klassik Open Air

Dmitry Masleev (Klavier), Nürnberger Symphoniker, Kahchun Wong (Leitung), Thomas Herr (Moderation)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *