Radiotipp 13.12.: BR-Klassik Beethovenstadt Bonn

Beethovenstadt Bonn!?

BR-Klassik geht gemeinsam mit den führenden Organisatoren des Beethoven-Jubiläumsjahres der Frage nach, wie sich Bonn als „Beethovenstadt“ profilieren will.

© Beethoven-Haus Bonn

Beethoven-Büste im Garten des Bonner Beethovenhauses

Beethoven-Büste im Garten des Bonner Beethovenhauses

Die ganze Welt feiert Beethovens 250. Geburtstag und blickt dabei auch auf dessen Geburtsstadt Bonn. Das Beethoven-Haus Bonn ist heute Gedächtnisstätte, Forschungszentrum und Konzertsaal. Die eigens gegründete Beethoven Jubiläums GmbH fördert die Projekte rund um das Thema Beethoven und koordiniert sämtliche Veranstaltungen des kommenden Jahres.

Beethoven als Bürger, Tonkünstler, Humanist, Visionär und Naturfreund

Ihre Marke BTHVN2020 ist bewusst gewählt. Die Auslassung der Vokale ist zunächst ein Zitat, denn der Komponist pflegte allein mit den Konsonanten seines Namens zu unterschreiben. Die Jubiläumsgesellschaft hat daraus ein Akronym geschaffen, das für Beethoven als Bonner Bürger, Tonkünstler, Humanist, Visionär und Naturfreund steht.

Christian Lorenz, künstlerischer Geschäftsführer der gemeinnützigen Beethoven Jubiläums Gesellschaft sieht sich als Koordinator, Ideengeber und Ermöglicher. Projekte werden mit Partnern entwickelt, das Miteinander ist konstitutiv – insbesondere mit den Bonner Beethoven-Institutionen.

Wie genau sich Bonn 2020 als „Beethovenstadt“ profilieren will, darüber unterhielt sich Alexandra Maria Dielitz für BR-Klassik vor Ort mit den führenden Organisatoren.

concerti-Tipp:

Fr. 13.12., 19:05 Uhr
Das Musik-Feature
BTHVN2020 – Bonn und Beethoven im Jubiläumsjahr
BR-Klassik

Auch interessant

Beethoven-Symposium in Bonn

Doktor van Beethoven

Als Teil des Beethoven-Jubiläums 2020 beleuchtete das medizinisch-musikhistorische Symposium „Ludwig van Beethoven: der Gehörte und Gehörlose“ den Komponisten von einer ganz anderen Seite. weiter

Opern-Kritik: Theater Bonn – Staatstheater

Authentisch absurdes Kuriositätenkabinett

(Bonn, 13.9.2020) Wie Mauricio Kagels Anti-Oper in der Beethoven-Stadt zum flammenden Plädoyer des Überlebenswillen (in) der Kunst mutiert. weiter

Rimini Protokoll begeht die „Bauprobe Beethoven“

Die Geschichte der Beethovenhalle freilegen

Die Berliner Künstlergruppe Rimini Protokoll lädt zu einer theatralen Baustellenbegehung. weiter

Kommentare sind geschlossen.