Online-Tipp 20.3.: Streaming zu Orgel-Rezital

Bach geht online

Die J.S. Bach-Stiftung St. Gallen überträgt via Livestream einen Einführungs-Workshop mit Orgelkonzert am 20.3. ab 18.45 Uhr.

© Tibor Nad/Visual Moment

Rudolf Lutz

Rudolf Lutz, Leiter des Chors & Orchesters der J.S. Bach-Stiftung

Am 20. März wollte die J.S. Bach-Stiftung St. Gallen die Kantate „Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“ BWV 106 in der Kirche Stein AR aufführen. Zunächst sollte das Konzert aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum stattfinden, inzwischen wurde das Event jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben. Stattdessen wird der Musikalische Leiter Rudolf Lutz via Livestream einen Einführungsvortrag mit musikalischen Beiträgen halten.

J.S. Bach-Stiftung St. Gallen: Jeden Monat eine neue Bach-Kantate

Anschließend improvisiert er auf der Kuhn-Orgel der Kirche in Stein AR über den „Actus tragicus“, wie die Kantate auch genannt wird. Die Veranstaltung ist Teil des Großprojektes der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen, jeden Monat eine der 200 Bach-Kantaten aufzuführen. Flankiert wird dieses Unterfangen vom umfangreichen Online- Vermittlungsangebot „Bachipedia“, in dem die Stiftung Informationen sowie Bild- und Video-Material kostenlos zur Verfügung stellt. Wer mehr über diese besondere Kantate erfahren und sich in die Welt der Orgel-Fantasie entführen lassen möchte, klickt hier.

concerti-Tipp:

J.S. Bach: Kantate „Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“ BWV
Livestream der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen
20.3.2020, 18:45 Uhr

Auch interessant

40. Jubiläum der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Bach in Stuttgart

Die Internationale Bachakademie Stuttgart feiert ihr 40-jähriges Jubiläum mit drei Aufführungen von Haydns „Schöpfung“ zum Saisonauftakt. weiter

Anzeige
CD-Verlosung Lea Birringer – Transformation

Verwandlung

Geigerin Lea Birringer geht auf ihrem Soloalbum „Transformation“ auf musikalische Entdeckungsreise durch drei Jahrhunderte. concerti verlost fünf signierte CDs. weiter

Kurz gefragt: Désirée Nosbusch

„Mitnehmen würde ich nur Bach und eine Pinzette“

In diesem Jahr moderiert Désirée Nosbusch erstmals die Verleihung des OPUS Klassik im Konzerthaus Berlin. Die Schauspielerin über ... weiter

Kommentare sind geschlossen.